feige Mörder

Es geschah fast vor meiner Haustür und ich frage mich noch heut,warum ich damals das nicht mitbekam. Dabei kaufte ich dort auch ab und zu mal einen Döner für meinen Sohn. Genauso wenig bekam ich nicht mit, das die kleine freistehende Dönerbude plötzlich verschwand. Statt dessen übersah ich in umliegenden Dönerbuden die Aushänge nicht, in denen nach Zeugen für die Mordtat gesucht wurden Da lag Tat jedoch schon ein paar Jahre zurück. Aber ich war in den Jahren von 2003-2005 mit der Pflege meiner schwer erkrankten Schwester beschäftigt und hielt mich in den Jahren für große Zeiträume nicht in Rostock auf.

Erst nach dem Bekanntwerden der “Dönermorde” – wie das klingt ?  –erkannte ich den Zusammenhang. Und überhaupt – Dönermorde – welch irreleitender Begriff. Daran kann man schon erkennen, auf welchen Holzweg unser Rechtsstaat war. Wie müssen die Täter sich doch eins ins Fäustchen gelacht haben,, wenn sie die zahlreichen Stellungsnahmen der Politiker hörten, bei denen betont wurde, dass es sich nach ihren Erkenntnissen ausschließlich um einen kriminellen Hintergrund handelt. Heut weiß man, welch ein Irrtum..fataler Fehler – totale Fehleinschätzung.

Das ist der Platz, an dem die kleine Dönerbude stand. Wie man sieht, ist noch nicht wirklich Gras darüber gewachsen. Sie lag auf den Weg zur Straßenbahn und war deshalb für viele ein Anlaufpunkt zur oder von der Straßenbahn. So wie jede dieser Buden hatten sie ihre Stammkunden, von denen der Betreiber leben konnte.

Ich frage mich, wie diese Leute der NSU-Zelle überhaupt hier an dieser Ecke gelandet sind, denn diese Bude stand nicht am Straßenrand, sondern lag an einem Trampelpfad zwischen zwei Straßen. Man muss schon ins Wohngebiet hinein fahren und gezielt Ausschau danach halten. Die Lage zur Autobahn ist jedoch günstig, binnen weniger Minuten ist man von hier auch schon auf der Autobahn Richtung Berlin.

Nicht der Betreiber stand an diesem Tag in seiner Dönerbude, sondern es soll ein junger Verwandter an diesem Tag ausgeholfen haben. Er war allein und sie haben in aller Stille – mit Schallschutz – den jungen Mann hingerichtet.

Wenn man sich das Geschehen genau betrachtet, steckten in den Hüllen des Trios Feiglinge, wie sie im Buche stehen. Heimtückisch wurden ahnungslose Menschen hingerichtet und als ihnen das Feuer unter dem Arsch brannte, entzogen sie sich mit Selbsttötung der Verantwortung. So handeln im Grunde nur Menschen, die im tiefsten Inneren Feiglinge vor dem Herren sind.

Die Nazibraut Beate Zschäpe steht jetzt vor Gericht und – so die Reporter – macht den Eindruck, dass sie morgen wieder in ein normales Leben einsteigen wird. Sie ist entspannt und lächelt sogar. Wahrscheinlich schaut sie auch den Angehörigen ihrer Opfer auch freundlich in die Augen. Zusammenfassend kam bei dem Bericht zum Ausdruck, das Rechtsradikalismus viele Gesichter haben kann und auch mal mit einer scheinbar echten Freundlichkeit daher kommen kann. Als freundlich wurden sie auch als Nachbarn wahrgenommen.

Für ein paar Tage ist erst mal Schluss mit Gerichtsverhandlung. Befangenheitsanträge als Muskelspiel zwischen Verteidiger und Richter. Für die Angehörigen der Opfer heißt das wieder Warten auf Aufklärung

Ostseemaus

Advertisements

13 Kommentare zu „feige Mörder

Gib deinen ab

  1. Danke..das ist lieb von dir, dann ich mir vielleicht ein anderes Bild machen.
    tja..wir leben in einem Millioenstaat und da alle rechtlichen Interessen unter einen Hut zu bringen, das ist wahrlich nicht einfach..dann kann einen schon die Hutschnur platzen 😉 .

    Vor lange zeit schnappte ich mal ein Zitat auf, was ich mir in solchen Momenten, wenn es im Leben nicht so glatt geht, hift, meine Balance wieder zu finden: „Man muss immer an das Gute im Leben glauben, sonst nimmt das Böse überhand“

    Zur Zeit unterrichte ich im Yoga über das Thema – Aufmerksamkeit und Absicht – wie z.B. im Zusammenhang mit diesem Zitat : “ ich richte meine Aufmerksamkeit auf das Leben, mit der Absicht auf das Gute zu schauen“ Das soll aber im Umkehrschluss jedoch nicht heißen, dass es das Böse nicht gibt. Doch ich entscheide, worauf ich mein Augenmerk weiter richten werde.

    Und das soll auch wieder nicht heißen, dass mir auch böses wiederfahren kann. Das kann immer wieder mal vorkommen. Die schlechten Erfahrungen daraus sollten an den Vorfall gekoppelt bleiben und nicht verallgemeinert werden. Denn darunter wird nur einer wirklich leiden, der der diese Überlagerung zugelassen hat. Die anderen kriegen das nicht mit. Es ist wie mit dem Haß. Der schadet nur den, der dieses Gefühl kultiviert und in seiner Seele weider ausbaut.

    Lass die den O-Saft schmecken 😉 und vielen Dank, dass du diese Diskussion über Recht und Unrecht mit fortgesetzt hast. 😉

    LG Ostseemaus

    Gefällt mir

  2. Wenn ich Beate Tschäpe sehe, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie stolz ist, auf das was sie getan hat. Und ihre Opfer noch verhöhnt. Als Rechtsanwalt möchte und würde ich sie nicht verteidigen wollen. Sprich, das ablehnen.
    Bei den Ermittlungen ist so einiges schief gegangen, vorgestern (war das, meine ich) kam am späten Abend eine Doku im ZDF darüber.
    Und es ist keineswegs alles „Dummheit“ der Polizei gewesen! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    1. Hallo Ute,
      das stimmt, die Rolle der Polizei ist wirklich undurchsichtig, Auch was das betrifft, hoffen viel auf Aufklärung.
      Beate Tschäpe verhält sich so Breikjavik..der auch kein Schuldbewusstsein zulassen wird und der hatte sogar im gerichtssal geweint, weil es sich von der Richterin nicht ernstgenommen fühlte. Mehr als einmal brachte sie ihn an die Schwelle seines Schuldbewußtseins und er wich seiner Schuld mit Tränen aus. Ähnlich wird b. Tschäpe sich auch verhalten. Das aufgeblähte Ego der Selbstbezogenheit, der Selbstgerechtigkeit und des übersteigertes Selbstbewußtsein lässt kein bisschen Luft an ihre Schuldhaftigheit.

      Würde sich die Schuld in ihr Bewusstsein drängen, dann würde sie sicher zusammenbrechen und sich nicht in der Lage sehen, die Last der Schuld, die sie auf sich geladen hat, zu tragen. Ihr bliebe auch nur der selber Ausweg, wie ihren beiden Partnern.

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

        1. Ja..das kann fatale Folgen haben. Vielleicht kennst du das Gangsterpaar Bonny and Clyde. Jeder für sich war nur 1/4 so aggressiv, doch als Paar traten sie als Monster auf, begingen zahlreiche Verbrechen – Raubüberfälle und 14 Morden hatten sie auf dem Gewissen.
          So eine ähnliche Konstellation war das NSU-Trio auch. Da kann man sehen, wie sich soetwas wiederholt. Vielleicht ändert sich das Feindbild – das ist nötig, um meine Aggression ausleben zu können – aber sonst sieht fast alles gleich aus. Sie mordeten sich auch viele Jahre durch das Land.

          B. Tschäpe passt wahrscheinlich perfekt zu den beiden. Sie verwaltete das Geld und hatte auch andere tragende Rollen im den Trio. Die Jungs überfielen Banken, um Geld zum Leben zu bekommen. Sie lebten ja im Untergrund. Das sind viele Parallelen zu sehen.

          Sie wird vor dem Gericht sicher keine Reue zeigen, denn sie fühlt sich mit dieser Tat aus der Masse gehoben, Vielleicht geht sie auf diese Weise , ähnliche wie Bonny und Clyde in die Geschichte ein und das glaube ich ganz sicher. Ihre Prioritäten kann man nicht mit unseren – Otto Normalverbraucher mit Familiengründung und so – vergleichen. Jetzt muss und wird sie die Rolle, die sie sich auf den Leib geschrieben hat, zu Ende spielen

          (Wiki vervollständigt alle Eintragungen zu ihrer Person http://de.wikipedia.org/wiki/Beate_Zsch%C3%A4pe )

          LG Ostseemaus

          PS: Ich habe eben kurz be Wiki gelesen. Clyde wurde als Kleinkrimineller, als er in Haft war, von den Mithäftlingen extrem gedemütigt. Das soll sein Leben in diese extrem brutale Bahn geworfen haben.

          B Tschäpe ist das Kind von einem Rumänen, der von seinem Kind nichts wissen wollte, die Mutter ebenso nicht und gab das Kind gleich nach der Geburt bei der Oma ab. Hier vermutet man die Basis für ihre spätere Entwicklung, wie wir sie heute kennen.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Bonnie_und_Clyde

          Gefällt mir

  3. Ergänzend noch dazu ein**erlebtes**ich fragte mal einen Passant auf der STARße ich war mal in einer schwirigen SITUATIO..und ich fragte könnten Sie mal mitkommen und mir helfen WIR werden massiv bedroht meinte doch glatt der PASSANT…ich komme später mal zu ihnen rüber nun muß ich erstmal MITTAGessen..tja so kanns gehen..der steckt ja nicht in meiner HAUT….wenn MENSCH so über den MENSCH denkt hat dieser im LEBEN nix verstanden….ich sage nur FLUTopfer in der DDR wo es ganze HÄUSER weggeschwemmt hat,ich sagte dann diesem**PASSANTen**würden Sie dann immer noch zu MITTAG erst essen,als mitzuHELFE(n)SANDsäcke zu stapeln..darauf ist er irritierend nachHAUSE gelaufen…solche MENSCHen habe ich gefressen und kann solche MENSCHen auf den TOD nicht ausSTEHE(n)…….

    Gefällt mir

    1. Hallo Andrea,
      das ist natürlich erschreckend. Wissenschaftler befassen sich mit dem Verhalten der Menschen schon, suchen nach einer Erklärung.
      Sie schauen weg, wollen keinen Ärger und die, die sich eingemischt haben, bekamen auch ein´s auf die Nuss und wurde zusammengeschlagen. Das lässt andere entsprechend handeln. Einmischen wird auch von der Polizei nicht empfohlen, besser man ruft sie. Zumindest mache ich das so. Das kann auch aus der Deckung geschehen, ohne das die Angreifer davon Wind bekommen.

      Wenn die Aggression erst ihr Ventil geöffnet hat, dann kann man nur kompetent eingreifen. Entweder ich habe das Potential dazu – d.h. ich muss genau wissen, wie man es macht – oder die Polizei rufen. Wenn die Agrression schon um sich gegriffen hat, bringt zur Rede stellen nichts mehr, da hilft nur sie durch entsprechende Leute sie abzubrechen.

      Auch hier gilt wieder – aufgestaute Energie in Kombination mit unserer technisierten Welt macht seelenlos – besonnen und ohne Aufregung aber entschlossen handeln.

      Machen Menschen, die auf dich seelenlos wirken, Angst?

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

  4. Wir schauen zu oft weg….keiner hier zu LANDE zeigt mehr an ZIVILcourage…..wo sind die MENSCHen die früher,das SCHWERT für die ältere GENERATION gezogen haben,siehste heute keinen mehr,wenn es UNS nicht angeht wird WEGgeschaut…odre noch draufgeschaut ganz NEUgierg was gibbet denn da schon wieder aber helfen sehen diese MENSCHen sich nicht in der LAGE,es gibt TELFON und du kannst auch als anonymer anRUFE(n)bei der POLIZEI…..und schon haste HILFE geleistet…ich würde ja auch nicht hingehen wollen dort wo es passiert,wenn ich SEHE von einer STRAßE(n)ECKE aus…verschwinde ich im HAUS odre wo anders wo mich keiner sieht und dann werd ich die POLIZEI rufen aber bis die meistens kommt ist es schon vorbei und wir haben einen TOTen mehr….mir hat mal die POLIZEI WORTwörtlich gesagt erst müßen sie erschossen werden bis WIR eingreifen…das hat mich doch sehr bestürzt…ich fragte den POLIZISTen sagen sie mal haben Sie auch KINDer meinte der nur so von oben herab werden Sie mal net frech hier…ich sagte weiter ich habe ihnen nur eine FRAGE gestellt..und ich kann mich nicht erinnern zu IHNEN frech geworden zuSEIN oder??Habe Sie jetzt KINDer oder nicht???Dieser POLIZIST meinte dann so..ja ich habe zwei aber was hat das mit ihrem FALL zutun,tja sagte ich zu dem POLIZIST der die WEISHEIT nicht mit LÖFFEL(n)gefressen hat….ich habe eine TOCHTER und die wird massiv bedroht,aber Sie HERR POLIZIST Sie sind der erste der SCHREIT wenn es eines ihrer KINDer betreffen würde und dann würden Sie dann auch zuWARTE(n)und sagen,ach meine TOCHTER muß erst TOTgeschossen werden….dann hat der ändlich seinen blöden MUND gehalten…was sind das nur für POIZISTen und MENSCHen,vieles hier in Deutschland stimmt für mich nicht mehr und ist im argen…und meine WELT ist es schon lange nicht mehr….ich habe eine andere DenkWEISE…ich könnte dir noch viel aus meinem LEBEN erzählen das würde hier den RAHMEN sprengen…das ist nur eines dieser BeiSPIELe…die hier in DEUTSCHLAND vorherrscht…in AMERIKA die haben glaube ich noch den TOTesSTUHL her…ich finde das MÖRDER auf den TOTesSTUHL kommen sollten….und was das heißt MÖRDER und OPFER würden sich anziehen….da bin ich noch nicht einer MEINUNG darüber.Wer hier zu LANDE die AUGE(n)mit zu macht ist genauso mitSCHULDIG wie der MÖRDER selbst…..der natürlich viel mehr an SCHULD trägt….so werden leicht die OPFER für dumm bei GERICHT dargestellt,der MÖRDER bekommt vielleicht ein paar JAHRE und mit einem lächeln verläßt dieser den GERICHT(s)SAAL und sagt auch noch vor GERICHT aus,das nächste mal würde ich es genauso machen wenn nicht noch ein bisel anders…selbst habe ich mit meiner TOCHTER einiges was SEXUELLer Mißbrauch angeht bei der POLIZEI und RICHTERschaft miterlebt…auch ein Gutachten wenn erstellt wird heißt es noch lange nicht das die ÄRZTIN die Glaubwürdigkeit des OPFER(s)anerkennt,das wurde mir einmal so gesagt,also wird das OPFER schon von vorne herein ausgeschlossen und es wird dem MÖRDER mehr geglaubt…worin bitte schön liegt darin der SINN,auf welcher SEITE steht denn diese Gutachterin??Auch wenn du eines hättest ist es nicht gesagt das es für das GERICHT ausreicht,es gab schon viele schwere FÄLLE mit SEXUALdelikten die meisten wurden eingestellt und der MÖRDER kann ungeniert seine GREULtaten weiter fortführen,auch wenn dieser in die KLAPPSE kommt…und rauskommt macht das SCHW…..weiter….weil ja er die LUST dazu verspürt…das ist KRANKhaft…ich weis warum diese ganzen SEXUALtriebtäter so sind…weil viele kein SEXUALleben mehr haben…..und an der richtigen STELLE ausLEBEN können und das diese selbst mal mißbraucht wurden,desWEGen machen die dies ist nur eine RECHTfertigung ihres eigenen triebhaften grausames VERHALTEN(s)SPIEL,das OPFER ist der dumme in jeder HINSICHT,er ist GESCHÄDIGTER und wird nicht als GESCHÄDIGTER vernommen sondern als ZEUGE….die RICHTER sind in ihren URTEILen oft flächendeckend in ihrem URTEIL….nun wünsche ich dir einen schönen sonnigen Diens-TAG…LG ANDREA:))

    Gefällt mir

    1. Hallo Andrea,
      ist deiner Tochter etwas ganz schlimmes passiert ? Ich kann das aus deinem Kommentar nicht ganz klar heraus lesen.

      Sicher ist es schwer, die Sache von Recht und Gesetz – das ja ganz und gar auf sachlichen Füßen steht – emotional zu erfassen. Besonders, wenn man selber davon betroffen ist.

      Aber grundsätzlich kann man sagen, dass wir in einem Rechtsstaat leben, Ich kann z.B. auch klagen, wenn ich es mir nicht leisten kann. Der Vater Staat übernimmt die Kosten. Ich denke, dass wir hier schon sehr weit sind. Sicher könnte alles noch viel besser sein, aber auch das Rechtswesen unterliegt einem Entwicklungsprozess. So bekommen nun die Opfer von Mißbrauchsfällen auch noch bis 30 Jahre nach den Delikt finanziellen Schadenersatz. Der Zeitraum war bis dato wesentlich kürzer.

      Ich denke, wir können froh sein, dass unsere Polizei in unserem Land noch nicht korrupt ist. Denn in so manch anderen Ländern haben ganz andere das sagen, als die Polizei. Sie werden ganz einfach gekauft. Ihre Gehälter sind so niedrig, dass sie die Summen, die man ihnen bietet, nicht ausschlagen können.

      Die Polizei ist oft der Prellbock für Konflikte, die sich zwischen Menschen abspielen. Sie sind die ersten vor Ort und müssen trotz der Aufregung aller Beteiligten die Ruhe bewahren. Das wird nicht immer leicht sein, denn jeder verlangt sofort sein Recht und seinen Beistand bzw. Unterstützung.

      Jetzt will ich nicht das alles, was du geschrieben hast, klein reden oder gar verniedlichen. Denn wahrscheinlich würde ich als Betroffene ähnlich emotional aufgeregt reagieren. Ich wollte damit nur sagen, dass etwas Vertrauen in unserem Rechtsstaat – damit will ich nicht sagen, das hier und da auch was im argen liegt – einem selber mehr Kraft geben kann. Denn wenn ich vertraue, wird es leichter, einen Konflikt zu klären.

      Wir leben in einer Zeit, in der die Jugend mit allen technischen Raffinessen aufwachsen. Während die Eltern zur Arbeit gehen, beschäftigen sie sich damit– als Ersatzmutter oder Vater. Oder die Eltern sind zu Haus und haben vielleicht resigniert. Auch sie beschaffen ihren Kindern technische Geräte für ihre Kinder, damit sie ungestört TV gucken können. Vorbilder finden sie nur wenige. Oft sind die Eltern getrennt und junge Menschen haben vielleicht zu Hause den 3. Stiefvater vorgestellt bekommen. Nur ganz starke junge Menschen können sich da noch orientieren.

      Junge Menschen die keine Perspektiven haben, denen ist alles egal. Sie vertreiben sich die Langeweile, die sie haben, in dem sie Leute aufmischen. Die Aufregung die sie dabei auslösen, befriedigt sie. Sie fühlen sich nicht nur wahrgenommen, sondern finden plötzlich erhöhte Beachtung von der Umwelt. Es ist ganz klar, wenn junge Menschen nicht beschäftigt werden, bauen sie ihre überschüssige Energie eben so ab.

      Deiner Tochter würde ich raten, sich in einer Kampfkunst ausbilden zu lassen. Das macht sie selbstbewusst und sie tritt entsprechend sicher auf. „Spacken“ so nenne ich mal die Menschen, die sich in Leben nur treiben lassen wollen und auch nicht mehr erwarten, spüren, das sie da schlechte Karten haben werden.

      Ich bin in einem Staat groß geworden, der uns die Lebensweise vorgab und das war auch nicht das Gelbe vom Ei. Heute haben wir Freiheit und Demokratie..und dass ist noch eine langer Prozess, bis wir Menschen alles richtig machen.

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

      1. ich finde wir leben in keinem RECHTstaat mehr,der ist weitgehends verloren gegangen der RECHT(s)STAAT ist vielleicht nur noch für die KORRUPTEN oder POLITIKER…da,alles andere kann ich nicht erkennen,für den kleinen MANN schon lange kein RECHT(s)STREIT mehr….ich habe nicht umsonst dieses THEAMA aufgegriffen.. und dir zurück geschrieben,wenn es dich mal selbst betreffen würde,hättest du auch weitgehends das VETRAUEN in den STAAT und GERICHTbarkeit verloren..da ist vieles im ARGen und ich bleibe dabei wie ich den KOMMENTAR niedergeschrieben habe,ich will hier nichts verniedlichen weil es gibt nichts zu verschönern in einem STAAT…der schon lange keiner mehr ist und an FREIheit ist auch schon lange nicht mehr zu denken,für mich ist es schon lange kein STAAT mehr….auch wenn ich davon selbst betroffen bin macht es für mich keinen Unterschied ob ich da emotional stärker reagiere oder nicht,wenn ich im Fernsehen oder wo anders das so sehen würde,würde mir genauso die HUTschnur platzen…..Ich wünsche dir einen schönen MITTWOCH(s)TEILer LG ANDREA:))

        Gefällt mir

        1. Hallo Andrea,

          oh..ich hatte ähnliche Erlebnisse. Mein Sohn stand schon vor Gericht und musste sich verantworten, für etwas, was er nicht getan hatte. Ein älterer Mann hatte ihn und seine Freunde angeziegt, weil es ihn angeblich bedroht hatte. Statt dessen fuchtelte der Mann mit dem Messer vor den Nasen der Jungs. Doch wer glaubt schon, dass der Alte die jungen Leute provozierte? Das glaubte ihm kein Schwein und er musste vor Gericht antraben. Er stand kurz vor eine Verurteilung. für etwas, was er nicht getan hatte.
          Einmal will ich damit sagen, dass jede Anzeige behandelt wird und entsprechend juristisch vor dem Gesetzt geprüft wird.
          Das Gericht erkannte nach Befragung aller Beteiligten, dass mein Sohn an dem Vorfall nicht beteiligt war, sondern sich nur in de Nähe aufgehalten hat. Das ist noch mal gut gegangen.
          Mir bliebt dabei nichts anderes übrigt, als der Justistiz zu vertaunen, damit ich die Ruhe bewahren kann um ihm den Rücken zu stärken.

          Ich kann dich wirklich gut verstehen und weiß genau was du meinst. Du bist die Beschützerin deiner Tochter und sie verlässt dich darauf, dass du sie beschützt und für sie Partei ergreifst. Leider habe ich immer noch nicht erfahren, was genau mit deinerTochter geschehen ist.

          Ich kann nicht alle Staaten in ihrem Rechtswesen miteinader vergleichen und weiß nicht, welcher vielleicht weiter entwickelt ist, als unser. jedoch schaue ich Richtung Osten. sieht die Welt ganz anders aus. Ukraine z.B. , da hat der arme gar keine Lobby..wie es in Polen aussieht, weiß ich nicht so genau, oder Rußland, dort lässt Putin seine Widersacher hinter Gitter bringen.

          Sicher gibt es auch bei uns Korruption, keine Frage. Das findet man eher dort. wo e sum sehr viel Geld geht und auch Gesinnung. Niemand kann sich z.B. momentan erklären, warum das NSU Trio so lange unbehelligt in unseren Staat morden konnte.

          Achja..Hutschnur platzen..da hast du wohl recht. Aber die Erkenntnis, das mir das schlußendlich nichts bringt, hatte ich vor Jahren schon. Die aufgewühlten Emotionen würden auch über andere Bereiche des Lebens eingreifen und den Blick nicht klarer machen. Auch wenn es, wie bei meinem Sohn, mein emotionaler Pegel weit ausschlug, ich sorgte innerlich dafür, dass er wieder auf einen neutralen Punkt zurück kehrte. Sonst hätte ich meinem Sohn vielleicht damit in den Ohren gelegen und ihn sein Urvertrauen in die Gesellschaft zerstört. Er soll auch in Falle eines Konfliktes mit Staat und Gerechtigkeit ein gewisses Vertrauen bewahren können-

          LG Ostseemaus

          Gefällt mir

        2. Das mit meiner TOCHTER werde ich dir mal erzählen über EMAIL…..momentan bin ich so eingespannt,komme gerade vom MARKT…und habe mir jetzt einen leckeren ausgepressten ORANGE(n)saft mit BANANE gemacht…was lecker…ich weis leider das ich an diesem STAAT nix ändern kann,der ist leider so-ge/verstrickt…mit ALLem Möglichen,das ist schon lange meine ERKENNTINS darüber…wenn es darum geht ein THEMa zu kommentieren,dann ist das meine persönliche MEINUNG die aus meinen ERFAHRUNGen heraus resultiert,meine ZEITUNG werde ich jetzt mal fertischhhhh machen und wünsche dir einen schönen MITTWOCH(s)TEILer…..LG ANDREA:))

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

rummelschubser & sein Hirntumor

Reisebericht mit Hirn(T)humor

Die Katzenfreundewelt

Aus Liebe zur Katze

No Turning Back

Antifagruppe aus Rostock

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Toni van Nihe

Alles Rund ums Nähen

HerzGekocht

Ein kreatives Bildertagebuch über Rezepte, Kräuter, Gewürze, Tees und empfehlenswerte Produkte.

Wenn der Melder geht

Geschichten vom Retten und damit Leben

Michèle. Gedanken(sprünge).

Menschen. Der Alltag. Das Leben. Die Welt. Sachen gibt's...

LilaLife

Food - DIY - Interior

Lena in Cebu

- hier erfahrt ihr mehr über mein Jahr auf den Philippinen -

Shanghai - kleine Michi in der großen Stadt!

And it's so hard to do, and so easy to say, but sometimes, sometimes you just have to walk away

einfachstars

Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Der Ali

Fotografieblog - aus Leidenschaft

ad wie es mir gefällt

Name ist Programm

Knusper Bau - Rabbit und die Leckereien

Hier wird genascht was das Rabbit verträgt... Lecker, lecker, lecker ....

foodngraphics

Rezepte, Produkttests, allerlei und so

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Crea Pea

Meine Hobbys basteln, gestalten, kreativ sein (Papierfalten, Quilling, eigene Karten kreieren) Enkaustik (malen mit heißem Wachs) und für Herz und Seele meine kleine Hündin (Bolonka Zwetna)

Donna, Thor & die blinden Simulanten

Sie sehen so , wie Du nicht siehst! Collie Donna packt aus ! Geschichten aus dem Leben mit ihren' Blinden Simulanten'

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Mein Schreibetagebuch: "Leben"

Schön, dass Du hier liest!

lichtpumpe

Bilder und mehr

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Joey - Limited Edition

Aus dem schwäbischen Leben eines aufgeregten Havanesers

thepriyambodos

im fernen Osten

einsiedlerblog

unsere welt aus der sicht eines einsiedlers

Die Reisende

Immer auf Reisen mit Stift und Apparat. In Gedanken, in der Realität immer auf Reisen

Schau dich bei mir um und komme wieder

Der beste Weg, andere an uns zu interessieren, ist der an ihnen interessiert zu sein.

nur banales

das was mir gefällt

Sternchenschnuppe**

don't worry be happy.. .INNOVATIONEN...

Tussiversum

Bekenntnisse einer männlichen Tussi

little splash of colour

just add it to your life and see what happens...

Putetets Stöberkiste

(Schau mal rein)

matswelt.de

create my own World - Blogger, YouTuber, Singer/Songwriter

JB-DESIGN + IBS-FOTO

fotografieren mit Pentax und Fujifilm

Froschprinzessin94

einfach, schnell und lecker backen

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Rudi`s Blog

Stay fit and enjoy your life

Diana Linsse

Mixed Media Art | Zentangle | Urban Sketching

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Knight Owl

I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

Willkommen im Letternwald

Gelesenes & Gedanken

%d Bloggern gefällt das: