nicht nur ich…

…werde älter, auch all die Künstler, die mich bis dato begleitet haben. Einer davon war Mike Oldfield, von dem ich lange nichts mehr gehört habe. Aber von seiner Musik konnte ich in den vergangenen Jahren nicht genug bekommen. Egal, welcher Stimmung ich war, seine Melodien auf der Gitarre luden mich immer zum träumen ein. Egal, ob ich frisch verliebt oder traurig war, seine Musik bot mir immer die passende Kulisse für meine Gedankenwelt, in der ich mich für eine kurze versenken wollte.

Er besaß die Gabe, in seiner Musik einen wahnsinnig großen Spannungsbogen aufzubauen, so dass ich als Zuhörer meine Sinne noch tiefer hinein steigern konnte, bis mein Inneres gespannt auf eine Erlösung wartete, das Finale, das alles auf den Punkt bringt.

Das bekannteste Album ist “Tubular Bells” – oh man..so ein geneiales Stück schon mit 19 Jahren zu Papier gebracht. Was für ein Genius und alle Welt kann daran teil haben.

Morgen wird Mike Oldfield 60 Jahre – Kinder, wie die Zeit vergeht. Ganz im Gegenteil zu seiner Musik, die wird sicher unvergänglich sein. Gute Musik hebt jedes Zeitgesetz aus und überlebt jede Krise…weil sie einfach weiterlebt. In den Speichermedien, in den Köpfen der Menschen, im Herzen der Fans.

Ostseemaus

Advertisements

2 thoughts on “nicht nur ich…

  1. MIKE OLDFIELD höre ich heute immer noch gerne..der war nicht so abgehoben wie die jetzigen POPsänger usw…..der wird auch schon 60…..da siehste wohl an seinen grauen HAARE(n)oder nicht???
    so vergeht die ZEIT…die ZEIT lernt mit der ZEIT zu laufen…was ist das nur für eine ZEIT……ich suche die ZEIT…hast du die ZEIT gefunden meine LIEBE????Wo ist diese ZEIT geblieben?????

    Gefällt mir

    1. Hallo Andrea,
      so weit ich weiß, war Mike Oldfield eher schüchtern und wollte anfangs gar nicht mit seiner Musik auf die Bühne, Aber das kann auch nur ein Geschichtchen sein, die sich um Promis ranken und die man gern weiter erzählt.
      Ich glaube Musiker an sich halten sich mehr im Hintergrund. Sie sind ja die Tüftler, die im Keller sitzen und an ihrer Musik basteln und gar nicht so die Rampensäue sind.

      Ich kann mir aber auch vorstellen, dass ein Prominenter, dem die Fans betend vor seinen Füßen liegen, auch die Bodenhaftung verlieren können und sich als es gaaanz besonderes wahrnehmen. Da wundert es einem nicht, wenn sie eines Tages “überschnappen”

      Ansonsten ist ja jede Nachricht – egal ob gut oder schlecht – Werbung und der Promi hält sich so in Erinnerung. Der Kampf um die vordersten Plätze im Showbiss wird immer härter.

      Gestern hörte dich zufällig ein Kurzinterview zum neuen Superstar nach der Castingshow “DSDS” “Wenn sie nicht bereit ist, Tag und Nacht zu arbeiten und schon bald mit der Jammerei anfängt – Ich kann nicht mehr, – oder- ich brauche mal ein pause – oder – mir wird alles zu viel – dann ist es schnell mit der Karriere vorbei” Nach diesen Worten ist klar, wie hart das Geschäft in der Unterhaltunsgbranche ist.

      Mike Oldfield war ein Naturtalent, der sich allein vermarktet – wie z.B. Adele auch und die bleiben dann auch auf dem Teppich.

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s