im Auge des Sturms

Irgendwie habe ich in diesem Jahr keinen Bock auf die kalte Jahreszeit. Der Abschied vom Sommer in diesem Jahr fällt mir schwerer als sonst. Vielleicht fehlten mir noch ein paar sonnige Tag, vielleicht habe ich keine Lust auf die dunkle Jahreszeit. An den Fingern zähle ich die Monate ab, bis die Sonnen wieder an dem Punkt kommt, wenn die Tage wieder genau so lang sein werden wie die Nächte. Ab November sind es noch 5 Monate, bis der Zeit der langen Tage wieder anbricht.

Aber der Wechseln der Jahreszeit ist so unabdingbar die der Tod, der an das Leben geknüpft ist, auch wenn man ihn lieber nicht sehen will. Wenn es an der Zeit ist, muss auch der Mensch abtreten, auch wenn er keinen Bock auf einen Abgang hat.

Farbig und grau präsentiert sich der Herbst.

Vielleicht sieht die Welt kurz vor dem eigenen Abgang ja auch farbenprächtig aus, die Aussicht darauf jedoch grau und düster. Denn erst wenn man als Mensch etwas loslassen musst, erscheint es ihm prächtiger der je. Das Werden und Vergehen, eine Einrichtung der Natur, die stetig für Erneuerung sorgt. Das menschliche Leben ist auch wie ein Baum, der sich entlaubt und wieder frisches Grün auszutreiben. Nur das das frische Grün keine Blätter, sondern kleine Babys sind. Und das Laub, das fällt, der Mensch, dessen Leben am seinem Ende angekommen ist und seine Hülle auf den Boden landet. Er hat seine Arbeit getan und kann aus der Welt entlassen werden.

Ich frage mich , wenn ich über die Vergänglichkeit des eigenen Leben nachdenke, wie es wäre, wenn ich jetzt erst am Anfang wäre, also als Baby noch in der Wiege liegen würde und das ganze Leben noch vor mir hätte. Womit werde ich dann konfrontiert werden? Ist die Welt dann noch so, was sie heut ist wenn aus dem Baby eine Frau mittleren Alters geworden ist? Von welchen technischen Raffinessen werden dann die Menschen beherrscht? Ich erinnere mich noch an Zeiten, als der Fernseher noch eine Seltenheit in den Wohnzimmern der Familien war und die einen Fernseher hatten, saßen vor einem großen Holzkasten mit einem kleinen mickrigen Schwarz/Weiß- Bild. Die Beispiele der Technik, die es damals nicht gab,  für uns heute selbstverständlich sind, ist endlos lang.

Ich frage mich, wie die Umwelt und das Klima sein werden. Was wird die heutige Generation in dieser Hinsicht als Hinterlassenschaft der nächsten übergeben`?

Ich frage mich, ob sich vielleicht sogar die Gefühle der Menschen sich in der technischen und medialen Welt verlieren?

Oder rücken die Menschen wieder enger zusammen, kehren zu einem bescheidenen Leben zurück?  Ein Leben, in einer Welt, in der das Miteinanders keine Seltenheit mehr ist.

Fragen über Fragen reihen sich wie Perlen aneinander, die mich in eine Zukunft führen, die ich nicht mehr erleben werde.

Heute früh träumte ich nach ersten wirren Träumen noch einmal intensiv und einprägsam. Ich befand mich in einem Gebiet, in dem ein extremer Sturm tobte. Jedoch hielt ich mich im Auge des Sturmes auf. über mir strahlend blauer Himmel unter meinen Füßen satte Blumenwiesen. Am Außenrand meines Blickfeldes sah ich die düsteren Wolken, die drohend um das Auge kreisten. Das Auge bliebt stehst über mir, die Wolken drehten sich mit Zentrifugalkraft, der Sturmes am Rande meines Dasein bedrohte meinem inneren Frieden und schürte meine Ängste. Wann wird sich die dicke dunkle Wolkendecke, wie in Strick um den Hals,  zusammen ziehen und auch mein Leben durcheinander wirbeln?

Ostseemaus

Advertisements

5 Kommentare zu „im Auge des Sturms

Gib deinen ab

    1. Hallo Klaus, das tat ich schon als Kind Wahrscheinlich ein Teil meiner Natur.

      Aber die heute zeit zeichnet ab, dass sich in Zukunft sicher viel ändern wird oder sogar muss.

      Wir leben in Deutschland noch ziemlich unbehelligt, wenn man den Notstand in anderen Längern sieht. Die Massenflucht aus den arabischen Ländern ist wirklich ein Drama für die Menschen, worüber nicht mal nachdenken müssen.

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

rummelschubser & sein Hirntumor

Reisebericht mit Hirn(T)humor

Die Katzenfreundewelt

Aus Liebe zur Katze

No Turning Back

Antifagruppe aus Rostock

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

Toni van Nihe

Alles Rund ums Nähen

HerzGekocht

Ein kreatives Bildertagebuch über Rezepte, Kräuter, Gewürze, Tees und empfehlenswerte Produkte.

Wenn der Melder geht

Geschichten vom Retten und damit Leben

Michèle. Gedanken(sprünge).

Menschen. Der Alltag. Das Leben. Die Welt. Sachen gibt's...

LilaLife

Food - DIY - Interior

Lena in Cebu

- hier erfahrt ihr mehr über mein Jahr auf den Philippinen -

Shanghai - kleine Michi in der großen Stadt!

And it's so hard to do, and so easy to say, but sometimes, sometimes you just have to walk away

einfachstars

Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

Der Ali

Fotografieblog - aus Leidenschaft

ad wie es mir gefällt

Name ist Programm

Knusper Bau - Rabbit und die Leckereien

Hier wird genascht was das Rabbit verträgt... Lecker, lecker, lecker ....

foodngraphics

Rezepte, Produkttests, allerlei und so

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Crea Pea

Meine Hobbys basteln, gestalten, kreativ sein (Papierfalten, Quilling, eigene Karten kreieren) Enkaustik (malen mit heißem Wachs) und für Herz und Seele meine kleine Hündin (Bolonka Zwetna)

Donna, Thor & die blinden Simulanten

Sie sehen so , wie Du nicht siehst! Collie Donna packt aus ! Geschichten aus dem Leben mit ihren' Blinden Simulanten'

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Mein Schreibetagebuch: "Leben"

Schön, dass Du hier liest!

lichtpumpe

Bilder und mehr

Linsenfutter

Naturbeobachtungen aus Hamm und dem Rest der Welt ~~~~~~~~~~ mit über 1000 Beiträgen und unzähligen Fotos.

Joey - Limited Edition

Aus dem schwäbischen Leben eines aufgeregten Havanesers

thepriyambodos

im fernen Osten

einsiedlerblog

unsere welt aus der sicht eines einsiedlers

Die Reisende

Immer auf Reisen mit Stift und Apparat. In Gedanken, in der Realität immer auf Reisen

Schau dich bei mir um und komme wieder

Der beste Weg, andere an uns zu interessieren, ist der an ihnen interessiert zu sein.

nur banales

das was mir gefällt

Sternchenschnuppe**

don't worry be happy.. .INNOVATIONEN...

Tussiversum

Bekenntnisse einer männlichen Tussi

little splash of colour

just add it to your life and see what happens...

Putetets Stöberkiste

(Schau mal rein)

matswelt.de

create my own World - Blogger, YouTuber, Singer/Songwriter

JB-DESIGN + IBS-FOTO

fotografieren mit Pentax und Fujifilm

Froschprinzessin94

einfach, schnell und lecker backen

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Rudi`s Blog

Stay fit and enjoy your life

Diana Linsse

Mixed Media Art | Zentangle | Urban Sketching

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Knight Owl

I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

Willkommen im Letternwald

Gelesenes & Gedanken

%d Bloggern gefällt das: