nix für Warmduscher

Schon der Anblick lässt einen Eisschauer über den Rücken laufen, geschweige man steigt selbst hinein..in das eiskalte Wasser der Ostsee. Aber die hart gesottenen lassen sich von den eisigen Januartemperaturen nicht abschrecken. Die Rostocker Seehunde sind hart in Nehmen, was Kälte betrifft.  (Bildqquelle – Klick Bild)

Als ich vor ein paar Jahren Anfang Mai einmal kurz in die Ostsee sprang, dachte ich, mein Herz bleibt stehen, das Wasser war arschkalt. Aber mein Herz blieb nicht stehen, statt dessen zogen vor Kälte sich meine Pobacken zusammen. Auch eine Methode des Körpers, sich vor Kälte zu schützen. Seid dem weiß ich, wie sich es anfühlen muss, wenn es heißt:”Kneif deine Arschbacken zusammen und durch “ Zwinkerndes Smiley

Als ich wieder zurück am Strand war, kam ein älterer Herr auf mich zu und lud mich ein, auch bei den Rostocker Seehunden mitzumachen. Das war eine Herausforderung, die auch aus Zeitgründen jedoch nicht annehmen konnte. Wer im eisigen Wasser der Ostsee baden will, muss regelmäßig mindestens einmal die Woche in die kalten Fluten springen,, sonst tut man seinem Herzen wirklich nix gutes.

Ostseemaus

Advertisements

7 Gedanken zu „nix für Warmduscher

    • Hallo Ute,

      danke für deinen schnellen Kommentar. Ich hatte den Text eben noch um eine kleine Begebenheit erweitert. Diie Rostocker Seehunde hatten mich vor einiger zeit eingeladen, daran teil zu nehmen, aber ich konnte meine regelmäßige Teilnahmen am Abhärtungstraining nicht sicher stellen, sonst wäre ich bestimmt dabei gewesen

      Ein schönen tag noch für dich 😉 .

      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s