gute Reise

Schon eine ganze Weile habe ich nicht mehr gebloggt.

Der Sommer 2016 fing gut an, wenn da die Anrufe nicht, die mich betrübt hatten, nicht wären. “Er hat ganz schön abgerissen” wurde mir gesagt. “Es geht ihm nicht gut” wurde mir mitgeteilt. Ich schob den Krankenbesuch vor mir her. Ich wusste nicht, ob ich ihm unter die Augen treten sollte. “Vielleicht erkennt er mich ja auch nicht mehr” waren meine Befürchtungen.  Dan hieß es: “Er ist jetzt im Pflegeheim”  “Wie kann das sein? Ein Kerl wie ein Baum? Ein Bud Spencer-Typ im Pflegeheim? Mein Kopf konnte die Ereignisse nicht mehr mit der Person abgleichen, wie ich diese Person kannte.

Ja.. wir hatten uns getrennt, dass ist schon soo lange her. Doch ließen mich die Nachrichten nicht kalt, sie bewegten mich mehr, als ich es mir jemals hätte vorstellen könne.

“Jetzt liegt er in der Klinik, ist noch am späten Abend eingeliefert worden” hieß es am Telefon. Ohje.. wieder einmal kam ich nicht hinter. Während ich überlegte, wann ich ihm im Pflegeheim besuchen sollte, hatte er schon wieder seinen Platz gewechselt. Er ist der Vater unsere Kinder und ich musste mich nun endlich aus den Weg machen.

Und ? Ich hatte es grade noch so geschafft. Aber das wusste ich erst, als ich an seinem Krankenbett stand. “ich muss sofort seine Kinder informieren” ging es mir durch den Kopf. Das, was da vor mir lag, hatte nichts mehr mit dem Mann zu tun, der ein Bud Spencer-Typ war. Ich brauchte 10 Minuten, um ihn als meinen Ex –Mann zu erkennen. Sein Körper war zwar noch im Krankenbett, seine Seele muss sich schon auf dem Weg gemacht haben.

Seine Kinder konnten sich nur noch von seinem Leichnam verabschieden. Der Bud Spencer Typ war für immer gegangen.  Ich konnte es nicht fassen,

Ein Kerl wie ein Baum ? Niemals hätte ich gedacht, dass es einen Kerl wie ihn so plötzlich umhau´n?

Wie betäubt saß ich 2 Wochen in meiner Wohnung, fiel von eine Ecke in die andere. Es dauerte, bis ich es fassen konnte.

Das Haus, was wir vor zig Jahren gemeinsam gebaut hatten, steht nun leer. Als ich es betrat, kamen die alten Zeiten noch einmal zurück, Wir waren zwei Menschen, die sich nicht gut taten und sich deshalb trennen mussten. Doch gehörte diese Person zu meinem Leben, der sein Leben in dem Haus verbrachte, während ich mein Leben in einer kleinen Mietwohnung verbrachte.

Erst als wir voneinander getrennt waren, konnten wir uns gegenseitig respektieren.

Er bekam eine Seebestattung, denn er war eine lange Zeit ein Seemann. Alle hoffen, dass diese Art der Bestattung nach seinen Vorstellungen war.

Ostseemaus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s