Die Tage sind gezählt

Nein, nicht die Tage meiner Lebenszeit, sondern die Tage bis zu meinem Abflug. D.h. in 72 Stunden werde ich um diese Zeit im Hotel Playa Golf einchecken. Und wir Mädels hoffen darauf, dass wir wieder solch ein schönes Zimmer wie im letzten Jahr bekommen, wie auf dem unteren Bild zu sehen ist. Also in 72 Stunden werde ich es wissen und ich werde es euch wissen lassen.

Hotelbett mit Aussicht

Mit meinen Ablug lasse ich auch für 14 Tage meinen Job als Ehrenamtliche in 3 Sportvereinen hinter mir. Damit bessere ich nicht nur meine Rente auf, sondern ich halte über diese Tätigkeit Kontakt zu allen Altersgruppen von Menschen. Angefangen bei den ganz Kleinen – ab 3 Jahre – bis hin zu denen, die auch noch im Alter fit bleiben wollen. Ich habe mal gezählt, wieviele Menschen ich die Woche über bewege. Da kommen 100 Kinder von 3 – 10 Jahre und 35 Erwachsene zusammen. Wer hätte das gedacht, nicht mal ich 😀 .

Vorbereitung für die Kleinen

Die letzten Arbeitstage des alten Bürgermeisters in Rostock sind auch gezählt. Mit dem letzten Wahlsonntag steht fest, Rostock hat links – ehemaliger Sozialsenator LINKE – und weltoffen – einem Dänen ohne deutschen Pass – gewählt. Am 16.Juni 2019 wird es die Stichwahl zwischen den beiden ersten Kandidaten geben und erst dann werden die Rostocker wissen, wer die Strippen der Stadt in die Hände bekommt. Ich habe meine Stimme gestern schon in den Briefkasten geworfen. Die Briefwahl ist eine tolle Sache, so kann man keine Wahl verpassen. Als gelernter DDR- Bürger kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Wahl ohne meine Stimme an mir vorbei läuft.

Werbeanzeigen

20 Kommentare

    1. Vielen Dank für die guten Wünsche 😀 Der dänische Bewerber hatte ja schon bei der ersten Wahl eine hohe Stimmenanteil, kann sein, daß die Stichwahl dies noch mal bestätigt. Wenn ich aus dem Urlaub komme, werde ich es wissen. Ich wünsche dir noch eine schöne Woche 🙋
      LG Ostseemaus

      Gefällt 1 Person

  1. Frage: War es denn in der „DDR“ nicht egal, ob man wählen ging oder nicht?
    Die SED hat doch immer Prozentpunkte geholt, die an Phantasieergebnisse grenzten.
    Viel Spaß und Erholung allen!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt mir

    1. Hallo Jochen, das ist richtig. Deshalb nannte sich die Demokratie damals ja auch demokratischer Zentralismus. Alle Parteien mussten damals die führende Rolle der Arbeiterklasse anerkennen, dafür durften sie als nationale Front mitregieren. Kreuze konnte man damals auf den Wahlzettel nicht machen. Wir nahmen nur den Wahlzettel zum falten in die Hand und warfen ihn in die Wahlurne. Was damals Für die Partei wichtig war, war eine hohe Wahlbeteiligung, so um die 98.9%. Sie wollten sich von der breiten Masse bestätigt fühlen.
      Damals kannte ich es nicht anders, heute sehe ich das wirklich als bekloppt an 😁
      LG Ostseemaus 🙋

      Gefällt mir

    1. Also der Flieger sollte uns schon heil nach Mallorca und zurück bringen. Würde ich nur eine Sekunde darüber nachdenken, dann bleibe ich doch besser zu Hause.
      Wir haben uns in Malle ja immer ganz ordentlich benommen. Aber die neuen „Benimmdich – Regeln“ sind ab 1. April in Kraft getreten und das kann für so manchen teuer werden, der sich nicht an Regeln halten mag. Neu in diesem Jahr ist, dass auch der Käufer, der von illegalen Händlern kauft, zu hohen Strafen bedonnert werden kann. Ich bin gespannt, wie das vor Ort aussehen wird. es gibt ja viele alte Straßenhändler dort und wenn dir kein Geld mehr verdienen, was dann? Wovon sollen sie leben, wenn Spanien ihnen keine Arbeit gibt?
      Aber abwarten – wahrscheinlich läuft es weiter wie bisher – vielleicht etwas eingedämmt, aber weiter 😀

      Gefällt mir

      1. … ich füge hinzu: bitte nicht absaufen. selbst wenn man alle regeln einhält, kann man auf der strecke bleiben. aber ihr mädels seid bestimmt vernünftig. oder? warum seid ihr zweimal jährlich auf malle? doch nicht etwa, um die sau rauszulassen?

        Gefällt mir

        1. Außer meine Schwester und ich, sind die anderen nur einmal dabei. Und für meine Schwester ist das wirklich eine Auszeit, die sie zur Zeit dringend braucht. Was mich betrifft, kann ich das nicht ewig mehr mitmachen, denn ich habe schon von Alters wegen, nicht mehr ewig Zeit dafür. Also nutze ich die Zeit, solange es noch geht, denn wenn ich erst im Grabe liege. ist es zu spät. 😀

          Meine Schwester und ich sind Tanzmäuse und kommen in der Heimat nicht mehr dazu. Sie kann ihren Mann bestenfalls für ein klassisches Konzert überreden und ich kann mich in Rostock nur allein auf den Weg machen und mich von den jungen Leuten dumm angucken lassen.

          Und man kann sagen, dass in Malle die Stimmung – wenn wir da sind – wirklich gut ist, wenn nicht die Säufer das Image verderben würden. Wir sitzen immer nur bei „Yvönnchen“ . d.h. in Revier einer Kellnerin und trinken unsere Longdrinks und tanzen für 2 oder 3 Stunden in einer Diskothek ab, das war´s. Die Disko ist 2 Minuten fußläufig vom Hotel entfernt. D.h. wenn ich ein Bein aus der Disko gesetzt habe, ist das andere schon Im Hotel. 🙂

          Leider wird der Fokus nur auf negatives gelegt, d.h. es wird nur kommentiert, was negativ auffällt und nicht erwähnt, was positiv ist. 😦
          Aber ja, es stimmt, einige kennen einfach ihre Grenzen nicht. Oft sind es die jungen Leute.

          Gefällt mir

          1. trotzdem finde ich es seltsam, dass man auf eine mittelmeerinsel fliegen muss, um mal wieder zu tanzen.
            ich verstehe das schon, dass man mal eine auszeit von job oder familie oder sonstwas braucht. selbstkritisch muss ich sagen, dass ich dem massentourismus viel zu oft frönte. viel lieber mache ich meine fahrradreisen in deutschland/europa – die sind jedenfalls klimaverträglicher, und ich muss mich nicht wie ein herdentier fühlen.

            Gefällt mir

            1. Wir sind Herdentiere 😉 und nicht für´s Einsiedlerdasein gemacht. Wie groß die Herde sein darf, entscheidet jeder für sich allein. Allein ist jedoch für die Selbstreflektion gut und sinnvoll. Das ist wie das Ying und Yang: Beides gut ausbalanciert.
              Ich wünsche dir eine guten Start in die heiße Woche 😀 jedenfalls brennt in Rostock der Planet grade kräftig.
              LG La We

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s