Die Sorge ist immer an meiner Seite, wenn ich mir täglich die neusten Schlagzeilen über das Verhalten von Donald Trump ansehen. Er wird doch nicht trotz Wahlniederlage mit seinem Geschrei von Wahlbetrug durchkommen? Nur damit er endlich Ruhe gibt?

Aber mal ehrlich, hat die Welt von ihm etwas anderes erwartet? Und glaubt die Welt, das er bis zum nächsten Stichtag am 9. Dezember nicht noch einen darauf legen wird? Er hat sein Repertoire als Narzisst noch lange nicht ausgeschöpft. Und bis zur Amtsübergabe am 20. Januar kann er noch jede Menge Schaden anrichten, aber auch der Welt zeigen, dass er nicht ganz richtig im Kopf ist.

Zum Glück spielen die Medien sein Spiel nicht mit und in den Chefetagen von Twitter denkt man schon laut darüber nach, dass man seinen Account sperren wird, wenn seine verlogenen wütenden Tweets noch aggressiver werden, als bisher. Nun bezeichnet man ihn endölich auch öffentlich als Narzisst, was eine kindliche Störung ist, die ein Leben lang anhält.

Kennzeichnend für einen Narzissten ist die permanente Selbstüberhöhung, die mangelnde Empathie, der Umgang mit der Lüge als Spiel und die Unfähigkeit, sich eine Niederlage einzugestehen.

All diese Punkte erfüllt Trump mit Bravour. Nichts ist ihm wichtiger, als sein verkrüppeltes Ego, das von Größenwahn getrieben ist. Wann wird man sein verhalten als pathologisch einstufen und ihn mit einer Zwangsjacke aus dem Weißen Haus entfernen? Klicke Beitrag „Zwangskjacke für Donald Trump“ 👇

Corona-Chaos – hat die Politik die Lage noch im Griff? Tagesanbruch von t-online

Steigende Infektionszahlen, hohe Belegung auf den Intensivstationen – die dritte Welle der Corona-Pandemie ist voll im Gang. Für die Politik bedeutet das eigentlich: Zeit zum Handeln. Eigentlich. Denn nach der abgesagten "Osterruhe" und einem weitgehend verpufften Vorschlag für einen "Brücken-Lockdown" ist nun auch die nächste Runde der Ministerpräsidentenkonferenz abgesagt. Das Gremium hat bisher die wichtigen Entscheidungen zur Bekämpfung der Pandemie getroffen. Stattdessen ist die Idee, dem Bund mehr Macht zu geben. Hat die Politik die Corona-Lage noch im Griff? Verpasst die politische Führung gerade die richtige Zeit, um die Infektionszahlen zu senken? Was steckt hinter dieser Taktik? Darüber spricht Marc Krüger in dieser Ausgabe vom "Tagesanbruch am Wochenende"-Podcast mit t-online-Chefredakteur Florian Harms. Außerdem geht es um die wichtige Führungsfrage der Zukunft: Wer wird nach der langen Ära Merkel der nächste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland? Die SPD hat ihren Kandidaten Olaf Scholz, die Grünen werden demnächst Klarheit schaffen, ob Annalena Baerbock oder Robert Habeck antritt. Nur die Union hat sich noch nicht festgelegt. Armin Laschet oder Markus Söder? Schon an diesem Wochenende könnte es eine Vorentscheidung geben. Oder sogar mehr?
  1. Corona-Chaos – hat die Politik die Lage noch im Griff?
  2. Mehr Macht für Merkel?
  3. Die K-Frage
  4. Laschets Versagen
  5. Der größte Irrglaube der Pandemie

6 Kommentare zu „pathologischer Fall?

  1. Bekomme ständig witzige Bilder sowie Videocips über diesen Trumpel auf mein Handy und kann darüber längst nicht mehr wirklich lachen. Mit einem schäbigen Abhang wird auch er in die Geschichte eingehen, aber ganz bestimmt nicht so wie er es gerne hätte.
    Aber es stimmt schon, dass auch unsere Wahlen bevorstehen und wir uns deshalb nun in erster Linie darüber Gedanken machen sollten, weil auch wircnicht so wirklich gut mit Bewerbern fürs Kanzler-Amt aufgestellt sind…
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt mir

    1. Hallo Hanne,
      mein Handy ist auch schon knall voll von Bildern und Clips von Trump. Heute soll er das erste Mal ein Hauch von Einsicht in den Wahlausgang gezeigt haben. Aber dieser hauch ist so winzig, dass er ihn auch uminterpretieren kann. Er hat sich neue Ziele gesetzt. Er will FOX News zerstören und ein eigenes Nachrichtenimperium aufbauen über das er seine alternativen Fakten unter die Menschen bringen will. 😁😁😁😁

      Im nächsten Jahr wird es bei uns wieder so weit sein. Und unsere Regierung darf sich wieder erneuern, diesmal ohne Frau Merkel. Mir war sie ja kein Dorn im Auge, anderen aber schon. Aber ich finde, wenn man bedenkt, unter welchen schwierigen Bedingungen sie vor 3 Jahren an den Start gingen, dass sie unter diesen Umständen ihre Sache ganz gut machen und die Menschen durch die Pandemie leiten.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
      LG Ostsseemaus

      Gefällt mir

    1. Hallo Bo.,
      ich gebe zu,Trump ist mir ein Dorn im Auge, das täglich schmerzt, wenn ich nur von ihm höre, sehe oder lese. Aber auf der anderen Seite ist er schon Geschichte.
      dennoch verfolge ich trotz seiner Abwahl, wie er sich weiter verhält. Denn ich denke er setzt den Marker für ähnliche Herrscher mit Hang zum Größenwahn. Ich denke dabei an Brasilien, an die Türkei und an Russland. Sollte Trump mit seinen Lügen es schaffen, die demokratische Ordnung von Amerika ins Wanken zu bringen oder sogar zu unterlaufen, dann werden sich auch seine Anhänger nicht mit mehr zurückhalten und ähnlich an der Demokratie – soweit vorhanden – sägen.

      Auch ist die Wahlniederlage von Trump ein Dämpfer für die Populisten, mit denen wir uns Europa abplagen müssen. Daher sehe ich auch eine Kopplung zu Deutschland, die sich mit der AfD auseinander setzten muss.

      Unsere Politiker müssen bis nächsten Jahr noch durchhalten. Sicher kann man über ihre Entscheidungen und ihr Verhalten in der Öffentlichkeit unterschiedlicher Meinung sein. „Wat dem ehn sien Uhl, is dem anner sien Nachtigall“. Wir haben aber viele Splitterparteien, dass nur ganz selten eine Partei allein das Sagen hat. Wichtig für mich ist nur, dass sie keine narzisstischen Veranlagungen haben und die Möglichkeit bekommen, die Macht komplett auf sich zu bündeln.

      Ich wünsche dir noch einen schönen Samstag und Sonntag natürlich auch 😁
      LG La We

      Gefällt 1 Person

      1. wir erleben auf der ganzen welt eine tendenz hin zu den sogenannten starken männern, zu rechten populisten schon bevor trump an die macht kam. trump ist sozusagen in amerikanischer manier auf diesen zug aufgesprungen. es macht sich eine demokratiemüdigkeit auf diesem planeten breit – grund dafür sind politiker, die lediglich verwalten und nichts für die menschen schaffen. diese bewegungslosigkeit haben sehr viele menschen satt, sowieso jene, die noch nie viel vom kuchen abbekamen.
        wenn es so weiterläuft, müssen wir noch mit einigen „trumps“ rechnen, und nicht immer wird es dann fair und demokratisch ablaufen.

        dir auch einen schönen sonntag!

        Gefällt mir

        1. Stimmt. Trump ist nur ein Ausdruck der Tendenz, die sich schon seit Jahren abzeichnet. Je mehr die Welt wirtschaftlich zusammenwächst, je deutlicher wird diese Tendenz sichtbar.
          Die Ursache solle jedoch nicht an das „zusammenwachsen“ sein, sondern eher in der vorherrschenden Familiendynamik, in der das Kind aufwächst. Je administrativer, je eher sucht der Mensch später nach dem starken Mann.
          Gesetze in Deutschland sorgen dafür, das körperliche Züchtigungen strafrechtlich verfolgt werden können.
          Wer administrativ oder autoritär aufwächst, kann später nur schwer komplizierte gesellschaftliche Vorgänge selbstständig bewerten. Der Ruf nach einem starken Mann, der ihnen sagt, wo es lang geht, wird mit der Komplexität der gesellschaftlichen Veränderungen stärker. Der Hang dazu besteht bei denen, deren Rückgrat durch die Erziehung gebrochen wurde. Laute und autoritäre Menschen sind ihnen vertrauter, als Menschen, die alle Aspekte der gesellschaftlichen Vorgänge in Betracht ziehen und das selbstständige Denken vorziehen.
          Aber auch das Dogma und er Druck der Wirtschaft kann diese Tendenz nach sich ziehen. Der Lebensstandard der meisten Menschen in Deutschland ist hoch und die Angst davor, diesen wieder zu verlieren ist groß. Das macht Druck auf Elternhaus und Kind und führt zu autoritären Führungsstil in der Familie.
          Druck in der Schule. Ein Dreierschüler sieht schon als Kind kaum eine Perspektive für seine Zukunft und sie hängen sich lieber hinter lautstarke „Kerle“ und glauben damit einen Platz in der Gesellschaft gefunden zu haben. Das gilt besonders für die, deren Rückgrat in der Kindheit gebrochen oder angebrochen wurde.
          Ganz weit vorn als Anführer stehen die, die immer noch den alten Kaiser Wilhelm wieder haben wollen. Sie sagen das, was die „unsicheren“ Menschen hören wollen, während die Politiker sich auf Phrasen dreschen spezialisiert haben und das ist ermüdend für das Volk. Es ist langweilig, es ist einschläfernd und ermöglicht den Unzufriedenen einen offenen Gehörgang in ihr Gehirn.
          Weicht ein Politiker, vom Phrasen dreschen ab und redet etwas lockerer und provokanter, dann wird er öffentlich sofort geächtet. Der nationale Aufschrie dröhnt aus allen Kanälen. Ich erinnere an Peer Steinbrück, der sich auf einer Titelseite mit einem Stinkefinger hat abbilden ließ. Er wollte die Phrasenmauer durchbrechen und hat sich dabei seine politischen Schädel eingeschlagen. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, in welche Versenkung er verschwunden ist.
          Das zeigt mir auch, dass wir als Volk mit solchen Lockerheiten eines Politikers nicht wirklich umgehen können.
          Den ganzen Vormittag habe ich überlegt, ob die Politiker wirklich nichts für uns Menschen geschaffen haben? ist das wirklich so?
          Das ganze Land wird durch das Solidarprinzip sozial aufrechterhalten. Stetig steigt das Kindergeld, dito Rente. Gesetze werden den neusten Anforderungen angepasst. In einigen Bundesländern müssen die Eltern kein Betreuungsgeld für ihre Kindern den Tagesstätten bezahlen und die Fahrkosten für Bus und Bahn für die Schulkinder müssen z.B. in Rostock auch nicht mehr gezahlt werden.
          Kinder aus Hartz IV – Familien bekommen das Geld für Sportvereine.
          Gut Hartz IV ist nicht das beste Instrument, um die Arbeitslosigkeit im Land zu verwalten. Damit gibt es den Menschen ein Stigma und in den Familien können auch kleine Nazis gut gedeihen, weil der Staat in den Familien autoritär auftritt.
          Puh..jetzt hab eich mehr geschrieben, als ich wollte. Aber du kennst mich ja 😁😁😁

          Komme gut in die Woche

          LG La We

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s