Hast du Ärger?

Hast du Ärger mit die Deinen, dann trink dich einen“

Ein Psychologe, den wir vor Jahren im Unterricht hatten, erklärte uns, warum etwas wahres am Spruch dann wäre. Ein Schluck zu trinken, wenn der Mensch im Stress ist, wirkt entspannend und beruhigend auf ihn. Mit dem Schluck passiert etwas im Kopf, das den Schrecken, der einen in die Glieder gefahren ist, wieder weichen lässt. „Komm, trink erst mal einen“ so lautete der Satz, den fast alle kennen und man reichte dem, der unter Stress stand, ein Glas Kognak. Die Person trank und konnte wenig später wieder mit normaler Atmung sprechen. „Aber ein Schluck Wasser hätte den selben Zweck erfüllt“ so der Psychologe.

Nein, ich habe keinen Ärger mit die meinen, trotzdem trinke ich einen, oder auch zwei, manchmal auch drei oder vier auf dem Tag verteilt. Vor kurzen fand ich ein Rezept, das den selben Zweck erfüllt. Das Getränk brennt im Hals wie ein Kognak, ist aber ohne Alkohol und ist oberdrein noch gesund und stellt auch die Schlafmützen schnell auf die Beine.

Probesitzen

Seit Wochen halten sich nur 2 Tauben in meinem Innenhof auf und weil ich den ganzen Tag zu Hause bin, konnte ich auch ihr turteln beobachten. Ihr lautes Geflatter entging mir nicht. Er wollte ihn ihre Nähe und sie flog weg.

Herr Täuberich auf Brautschau

Nur einmal saßen sie eng und kuschelig nebeneinander, doch da hatte ich meine Kamera nicht so schnell bei der Hand. Doch zum Fressen kommen sie immer gemeinsam. Das Futterhäuschen war nur für die Meisen gedacht, doch nach ein paar erfolglosen Anflügen hatten sie den Trick raus, wie sie ans Futter kommen.

Heute war es so weit. Frau Taube machte das erste Mal Probesitzen. Es sitzt sich, es paßt noch.

Wir sind ein freies Land

Wenn man gemeinsam im Lockdown 24 Stunden in seinen 4 Wänden verbringt, dann fallen einem vielleicht Dinge auf, die im Alltagstrott nicht mal wahrgenommen werden. Man kann sich dabei auf die Füße treten, aber auch auf die Füße sehen.

Mir fielen im täglichen Einheitsbrei zum Beispiel die Füße meines Sohnes ins Auge, als er barfuß durch die Wohnung lief. Ich will nicht sagen, dass er einen Spreizfuß hat, aber der große Zeh ist bei ihm an beiden Füßen bannig weit vom 2. Zeh entfernt. „Also von mir hast du das nicht“

Der Beweis

Ein Bild (links) aus lustigen (unten) Vor-Corona-Zeiten auf Mallorca – zeigt, meine Zehen berühren sich. Ein Zeh schmiegt sich an den anderen, kein Zeh tanzt aus der Reihe.

„Wir sind ein freies Land. Ich trage meine Zehen, so wie ich es will“ war seine Antwort und wir kamen aus dem Lachflash nicht mehr raus.