Kellys – immer wieder schön

Ich bin ja nicht so der RTL-Gucker und deshalb gibt es für mich einen guten Grund, wenn ich den Abend mit dem Sender verbringe. Und gestern gab es für mich einen guten Grund „40 Jahre The Kelly Family“  Oliver Geissen führte durch den Abend, durch eine Mischung von Gesprächen mit den Bandmitgliedern , den Erinnerung aus 40 Jahre Kelly Family und Liveauftritten der beliebten Band. Ihre Fans donnerten den 7 Mitgliedern der Sängerfamilie ihren Applaus entgegen, als sie die Bühne betraten. Nicht wenige Fans hielten aus Pappe angefertigte Herzen mit der Aufschrift „Danke“ ihren Idolen entgegen. Da flossen bei Patrica Kelly Tränen – die Dankbarkeit der Fan rührten sie.

Das erste große Comeback-Konzert war in 17 Minuten ausverkauft. so sehr hungerten die Fans noch ihrer „Kelly Family“. Was ihre Beliebtheit ausmacht, darüber rätseln sie Sänger selber.  Sie können nur spekulieren. Vielleicht ist der Familiengeist, den sie ihn die Herzen ihrer Fans singen. Ich erlebte die Kellys vor 25 Jahren in Rostock auch live auf der Bühne, damals waren sie im Osten noch nicht so bekannt wie heute und doch blieben sie mir  fest in Erinnerung.

Von damals 11 Mitgliedern stehen zur Zeit 6 wieder auf der Bühne und der 7 im Bunde gesellte sich kürzlich dazu. Paul Kelly  der bis dato unbekannte Bruder.

Wie zu erwarten, war der Abend Dank der Kellys für mich unterhaltsam. Es fehlten noch 3 bekannte Gesichter im Bunde der Kellys, Maite, Paddy und Barby. Während Maite und Paddy mitten in ihrer  erfolgreichen Solokarriere stecken, hört man noch Barby nicht mehr viel.


Per Internet machte ich mich auf die Suche. Vielleicht verrät das Internet mir, warum Barby nicht mehr dabei ist. Eine Erkrankung soll es sein, dass sie von den gemeinsamen Auftritten mit ihren Geschwistern der Bühne fernhält. Wie schade, denn ihre Stimme ist für mich außergewöhnlich, fast nicht von dieser Welt, aber hört selber rein .

Advertisements

Lange nicht gehört – Johnny Cash

wen die Götter lieben

Klick Bild für Internetseite, von der ich das Bild mir geliehen habe

Gestern sah ich zufällig eine Dokumentation über diese schöne Frau, ihr Name Selena Quintanilla-Pérez. Sie war mir bis dato unbekannt.  Dabei erfuhr ich, dass sie schon vor 16 Jahren gewaltsam sterben musste. Sie wurde keine 24 Jahre alt. Ihre beste Freundin , die auch die Geschäfte für die Sängerin führte, erschoss die junge Frau kaltblütig. Als Geschäftsführerin hatte sie sich an dem Vermögen der erfolgreichen Sängerin und Designerin mit bereichert, d.h. Geld unterschlagen. Deshalb sollte sie alle wichtigen Unterlagen der Sängerin übergeben. Dazu fand ein Treffen in einem Hotel statt. Das Hotel konnte die junge Frau nicht mehr lebend verlassen. Die amerikanische Nation weinte.

Nach der Doku recherchierte ich im Internet über sie und fand u.a.dieses Video von ihr, in dem ihr ganzer Zauber, de sie auch auf ihre Fans ausstrahlte, noch heute, noch 16 Jahre nach ihren Tod noch rüber kommt.

Eine weitere Recherche ergab, das man sie im nächsten Jahr als Hologramm für ein Konzert  wieder auferstehen lassen wird. So bleibt sie fr ihre Fans unvergessen.