Helge hat gesprochen…

und den Nagel auf den Kopf getroffen 😀, dem ist nichts hinzuzufügen

Die Tage sind gezählt

Nein, nicht die Tage meiner Lebenszeit, sondern die Tage bis zu meinem Abflug. D.h. in 72 Stunden werde ich um diese Zeit im Hotel Playa Golf einchecken. Und wir Mädels hoffen darauf, dass wir wieder solch ein schönes Zimmer wie im letzten Jahr bekommen, wie auf dem unteren Bild zu sehen ist. Also in 72 Stunden werde ich es wissen und ich werde es euch wissen lassen.

Hotelbett mit Aussicht

Mit meinen Ablug lasse ich auch für 14 Tage meinen Job als Ehrenamtliche in 3 Sportvereinen hinter mir. Damit bessere ich nicht nur meine Rente auf, sondern ich halte über diese Tätigkeit Kontakt zu allen Altersgruppen von Menschen. Angefangen bei den ganz Kleinen – ab 3 Jahre – bis hin zu denen, die auch noch im Alter fit bleiben wollen. Ich habe mal gezählt, wieviele Menschen ich die Woche über bewege. Da kommen 100 Kinder von 3 – 10 Jahre und 35 Erwachsene zusammen. Wer hätte das gedacht, nicht mal ich 😀 .

Vorbereitung für die Kleinen

Die letzten Arbeitstage des alten Bürgermeisters in Rostock sind auch gezählt. Mit dem letzten Wahlsonntag steht fest, Rostock hat links – ehemaliger Sozialsenator LINKE – und weltoffen – einem Dänen ohne deutschen Pass – gewählt. Am 16.Juni 2019 wird es die Stichwahl zwischen den beiden ersten Kandidaten geben und erst dann werden die Rostocker wissen, wer die Strippen der Stadt in die Hände bekommt. Ich habe meine Stimme gestern schon in den Briefkasten geworfen. Die Briefwahl ist eine tolle Sache, so kann man keine Wahl verpassen. Als gelernter DDR- Bürger kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Wahl ohne meine Stimme an mir vorbei läuft.

kaum zu glauben…

…..dass ein Politiker aus den Regierungskreisen vor laufender Kamera sich damit brüstet, dass an seinem 69 Geburtstag 69 Asylbewerber abgeschoben wurden.  Die Anzahl der Abschiebung – vom ihm nicht so bestellt – hat sich um ein vielfaches erhöhnt, das wird von Horst Seehofer als besonders hervorgehoben. Damit wollte er dem Land und seinen Wählern zeigen, dass ER durchgreift.

Ich frage mich, womit brüstet der Mann sich, wenn die laufende Kamera nicht dabei ist?

Das einer von den Abgeschobenen sich anschließend in Afghanistan das Leben nahm, wird von Seehofer zwar bedauert, aber man hätte ihn den Namen gemeldet. Die Schuld für den Suizid läge nicht bei ihm. Und schon ist seine Weste wieder rein.

Achja.. ich wünsche dem Herrn Seehofer zu seinem 69 Geburtstag  nachträglich alles gute und würde ihm gern ein Geschenk machen, das mir am Herzen liegt – 69 Tage im Krisengebiet Afghanistan – so ganz  ohne Schutz und Hilfe. Das könnte man ja mit seinem Rücktritt verbinden, dann hätte er auch genügend Zeit und müsse dafür keinen Urlaub nehmen.

Achja… hatte ich fast vergessen, er ist ja schon im Rentenalter. Okay, dann kann er auch so blau machen und es sich im sicheren Land Afghanistan für 69 Tage gemütlich machen.

Achja.. und noch etwas. Menschen wie Horst Seehofer machen mir Angst. Angst, dass unter seinen politischen Fittichen sich die Demokratie auflöst und er diese gegen einen Masterplan eintauscht.

PS: der unter „Politiker“ verlinkte Videoclips mit der zynischen Bemerkung Seehofers ist, weil kostenlos einzusehen, ein kurzer 20 Sekunden Werbespott voran gestellt.