Bin ein Aussteiger..

…aber nicht für den Rest meines Lebens, sonder für die nächsten 14 Tage außer Haus, außer Landes.  Ich werde für ein paar Tage glücklich sein dürfen. Glücklich sein nach einer Erkenntnis von  Harald Juhnke „“keine Termine und leicht einen sitzen“ Wer mich kennt, weiß, wohin meine Reise gehen wird.Ja..richtig, ab in den Süden

und zwar von Hamburger Flughafen aus. Dieser machte vor ein paar Tagen eher keine gute Schlagzeile, aber seit heute soll alles wieder roger sein. So schnell kann Mensch alles wieder in Ordnung bringen.

In dem Zusammenhang dachte ich sofort an ein Buch, das ich kürzlich gelesen habe. Der Buchautor setzte sich mit dem Thema Stromausfall auseinander., jedoch europaweit flächendeckend. Was auf dem Hamburger Flughafen passierte war ein kleiner Vorschmack auf gefürchtetes Blackout des Stromnetzes.  Also wer wissen will, wie sich unsere Welt verändert, wenn des Strom uns mal im Stich lässt, nur zu, der schlage dieses Buch auf und lasst sich überraschen. Lässt sich davon überraschen, wie hilflos wir Menschen sind, wenn es keinen Strom mehr gibt.

Als Reiselektüre werde ich mir das Buch jedoch nicht in die Tasche stecken, da bevorzuge eher leichte Kost oder vielleicht einen Thiller? Am Stand beim lesen in die menschlichen Abgründe schauen, während um mich  herum der ausgelassene Bär tobt? Naja..ganz so schlimm ist es am Ballermann 6 – den es ja nicht mehr gibt – nicht mehr, denn den hat man für die Reichen ausstaffiert. Wer sich auf den weißen Strand vom B 6 legen will,. muss einen Sonnenschirm kaufen und der kostet pro Tag 50 €. Wer sich daneben legt. liegt daneben und wird vertrieben. Naja.. wer´s hat, kann das ja 50 € hinblättern. Ich hab´s nicht. Wäre mir das Geld auch nicht wert.

Ich mag die einfachen Menschen, wenn sie unverblümt und ausgelassen ihren Spaß haben. Vielleicht kennt jemand den Film über Toulouse Lautrec? In einem Pariser Ballhaus fertigte er unzählige Zeichnungen an, die alle samt berühmt würden Nicht nur seine Bilder und er wurden berühmt, sondern auch das Ballhaus und es dauerte nicht lange, bis man daraus einen Nobelschuppen  machte unt damit verschwand auch das lebendige Lebengefühls der einfachen Leute.

Ich stürze mich ab morgen auch in das pralle Leben der einfachen Leute, freue mich aber auch auf das bequeme Leben, also keine Termine und leicht einen sitzen 🙂 und kein Haushalt und alle Alltagssorgen lass ich in Deutschland zurück. Sie müssen nun für ein paar Tage ohne mich auskommen.

 

 

Werbeanzeigen

im Hochzeitsrausch

Wohl fast jeder hat die  beiden Jungs noch vor Augen, als die als Teenager vor Milliarden  Menschen, die weltweit zusahen, dem Sarg ihrer Mutter folgten. Auf dem Sarg ihr letzter Brief an ihre Mutter „Mommy“. Ich denke, das Bild der beiden Jungs hat niemand ungerührt gelassen. Vielleicht nimmt deshalb die Welt so ein großen Anteil an all dem, wie es in ihren Leben weiter geht.

Nach 20 Jahren schreiten die beiden inzwischen schon Erwachsenen Männer wieder gemeinsam einen langen Weg, doch dies mal in der Anlass ein erfreulicher.Klar, dass ich mir  auch die Hochzeit im TV von Anfang bis Ende angesehen habe. Ich wollte auch sehen, wie der 2. Sohn von Diana die Leben seines Lebens heiraten wird. Hochzeiten sind in der Familie und Bekanntenkreis soo selten geworden, dass es mal wieder schön war, einer Trauung, wenn auch nur per TV, beizuwohnen. Und klar, ia ich habe ein paar Momente auch mit meiner Kamera festgehalten.

Die beiden Brüder standen, solange von der Braut noch nichts zu sehen, im Mittelpunkt der zahlreichen Kameras.  

Mal sah man sie lachend

dann wieder voller freudiger Erwartung

Endlich – sie ist da

liebevolle Augen – die Braut betritt den Vorraum

Das erste Stück muss die Braut allein gehen

Amüsant, einer der Schleierträger raubt für einen Moment der Braut sie Show. Es ist aber ein echt süßer Bild gegworden.

Vom Bräutigamvater an den Bräutigam übergeben

Während dessen saß die Mutter der Braut allein

Im jungen Paar spiegelt sich alles wieder, was auch bei bei anderen Menschen zu finden ist. Die beiden Jungs sind  als Halbwaisen. Ihre Stiefmutter ist die ehemalige Geliebte ihres Vater. Auch die Braut musste auf die Anwesenheit ihrer Vaters verzichten. Nichts war perfekt, so wie in den Leben vieler anderen Familien auch. Aber worüber wohl nicht länger als über das Brautkleid der Braut geredet wird, wie die leidenschaftliche Predigt des Bischofs Michael Curry auf das Feuer der Liebe. Dabei wurde

Ich  hätte dem Mann noch stundenlang zuhören können, alle seine Worte wurden simultan übersetzt und deren Botschaft „Die Kraft der Liebe ist das Feuer des Lebens“  Das war alles andere als eine langweile Predigt und hat mir gezeigt, dass es in Amerika auch andere Menschen außer Trump- Wähler und Waffennarren gibt, worunter das Image von Amerika seit der letzten Präsidentenwahl schwer leidet.

Wunderschön anzuhören und berührend der Gospelgesang des bekannten Liedes „Stand by me“

Jeder, der gern bei einer königlichen Zeremonie einer Trauung dabei sein wollte, kam voll auf seine Kosten und wird einige Bilder davon noch lange in Erinnerung behalten.

Dem jungen Paar wünsche ich alles Glück dieser Welt und dass ihre Liebe ewig hält.