Ich warte auf die rosige Zeit

21. Tag seit den Maßnahmen Eigentlich können wir uns in Mecklenburg -Vorpommern nicht beschweren, denn die Anzahl der gemeldeten und bestätigten Infizierten hält sich in Grenzen. Auf 100 000 Einwohner wurden 32,35 Fälle bis 24.00 Uhr an die RKI gemeldet. Meine Milchmädchenrechnung besagt, dass bei einer Einwohnerzahl von 250000 in Rostock grade mal 80,88 Infizierte … Ich warte auf die rosige Zeit weiterlesen

Querbeet

Tag 17. seit der Maßnahme Ich hab geträumt, heut Nacht Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell laufen kann, Aber wenn einem die Gefahr im Nacken steckt, dann kann der Körper, so sagt man, jede Menge Reserven freisetzen. Ich wurde verfolgt, sah aber nicht, wer oder was hinter mir her war. Aus Sorge, ich … Querbeet weiterlesen

geschafft

Nein, nicht ich bin geschafft, zum Glück, sondern die Woche ist geschafft. In dieser Woche gab es ja sogar ein Zwischenplateau, auf dem man sich auf den faulen Pelz legen konnten. Der 1. Mai, ein Feiertag für alle des Landes. Feiertag nicht ganz richtig, sondern genau gesagt, Maifeierrtag , denn es ist der Tag der … geschafft weiterlesen

so langsam wird´s

Schon 4 Tage alt ist der Frühling 2019. In diesem Jahr stand die Sonne schon am 20. März um 22.58 Uhr direkt über den Äquator. Na super schon einen Tag eher als sonst. Die Südstaatler Deutschlands hatten ja schon richtig warmes Wetter, wir Nordstaatler müssen noch warten. Nicht, das der Himmel über Rostock nicht blau … so langsam wird´s weiterlesen

alles in Veränderung…

...wie auf dem Bild zu sehen ist. Naja..nicht ganz, die Amsel - mein Moddel - auf dem Ast hat sich nicht verändert. Vielleicht ist es ja auch immer die selbe Amsel., aber nichts genaues weiß man nicht 🙂 Diese 3 Bilder machte ich  alle innerhalb der letzten 3 Wochen

ungetrübter Spaß ?

Schier aus allen Ecken strömen  seit Tagen  die Menschen wieder ins Freie.  Der hartnäckige Winter hat auch mich sonnenhungrig gemacht und auch auf die Straße ins Freie getrieben. Bevorzugtes Ausflugsziel, die Innenstadt. ich mag es, mich in den Menschenstrom zu werfen. Ich könnte auch stundenlang dazwischen hocken. In der Innenstadt sprudelt wieder der Brunnen der … ungetrübter Spaß ? weiterlesen

neue Eiszeit?

Mit dem Frühling geht es mir momentan wie mit einer Schwangerschaft, die ihren Termin schon überschritten hat.  Als errechnete Geburtstermin schon um ein paar Tage überzogen war, glaubte ich, ich müsste nun für den Rest meines Lebens mit dem ausladenden Leibumfang, den jede Frau vor der Geburt erreicht, für den Rest des Lebens leben müssen. … neue Eiszeit? weiterlesen

Der Januar muss krachen ?

Die Eskimos können aus allen möglichen Wettererscheinungen Schlüsse auf die zukünftige Wetterlage schließen, Dafür benötigten sie “nur” ihre Erfahrung und ihren Instinkt. Sie erkennen z.B am Schnee, an den Wolken und des Lichteinfalls der Sonnen- oder Mondstrahlen, ob ein Sturm zu erwarten ist oder nicht. Ein Fehler in ihrer Deutung könnte ihnen das Leben kosten. … Der Januar muss krachen ? weiterlesen

Dezemberfrühling

Die letzten Tage vor Weihnachten: Das Fest steht fast vor der Tür. In der Stadt verdichtet sich der Menschenstrom. Die, die ein Geschenk nicht per Mausklick übers Internet sondern über den Ladentisch erwerben wollen, werden täglich aktiver. Mich wird man ab Montag auch bei meinen letzten Angstkäufen in den Geschäften antreffen. Erst kommt der Plan, … Dezemberfrühling weiterlesen

Baumbetrachtung

Die regelmäßige 5 – Minuten -  Baumbetrachtung ist eine Hausaufgabe für auszubildende Yogalehrer. An dieser Übung lässt sich vielerlei üben. Mit Hilfe dieser Übung sollte die Kontinuität und Konzentration  entwickeln helfen und stabilisieren.  Schon allein diese Übung war anstrengend genug, denn schon am 4 Tag stellte sich bei mir das “mach ich morgen” Mantra ein.  … Baumbetrachtung weiterlesen