schon wieder…

komme ich mit einen Song daher. Ich hörte ihn zufällig in einer TV Sendung. Man zeigte dem Zuschauer eine Dokumentation über Harry Dean Starton. Was ich sah, war ein in die Jahre gekommener hagerer Mann. Mit seinen Namen als Schauspiele konnte ich auch gar nichts anfangen. Wenn ich überhaupt einen Film kannte, in dem er mitwirkte, war es der Film „Die Klapperschlange“ und in dem war ich nur auf den Hauptdarsteller fixiert – Kurt Russel. 

Während der Doku spielte man seine Songs ein und ich war baff. Von Null auf jetzt zog der Mann mit seinem Gesang alle Aufmerksamkeit auf sich und lies Fernbedienung in meiner Hand erschlaffen.

Aber hört selber mal rein. 😉

nun doch wieder Schlager ?

„Der Deutsche liebt seinen Schlager“ sagte Gitte Henning in einer Dokumentation, in der es um das Phänomen Schlager in Deutschland geht. Sie weiß, wovon sie spricht, denn sie war schon in der Zeit, als es die ZDF-Hitparade gab, ein großer Schlagerstar in Deutschland.  „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ sang sie damals für ihre Fans. Jeden Montag Abend 19.30 Uhr saß die Familie geschlossen – Großeltern, Eltern und Kinder- vor dem Fernseher, verfolgen die Schlagersendung , jeder hoffte auf den besten Platz für seinen Lieblingsschlager. Plötzlich verschwand die Schlagerszene in der Versenkung.

Schlager singen und hören, war uncool und nur etwas für die Senioren. Deutsche Songs singen wurde unmodern. Die Plattenlabels fanden dafür nur noch mäßigen Absatz. Die Hochzeit für Schlagersänger wie z.B. für Roland Kaiser war vorbei.schien sogar für alle Zeit vorbei zu sein. Auch ich glaubte nur Rockkonzerten die Erfüllung meiner musikalischen Wünsche zu finden. Worüber die Band in den Songs sag, verstand ich nicht. Hauptsache rockig.

Heute ist der Schlager wieder da und es darf auch wieder deutsch gesungen werden. Es darf wieder geschlagert und geschnulzt werden .. der Schlager boomt und nicht nur in Malle, sondern auch auf großen Bühnen. Abendfüllende Samstagabendprogramme bis Mitternacht werden den deutschen Zuschauer wieder serviert. … und bestätigen Gittes Worte: „Der Deutsche liebt seinen Schlager“

Gestern Abend zappte ich mich ab un zu in den Schlagerboom, ich wollte die Kellys erwischen. Deren erstes öffentlicher Auftritt nach 18 Jahre wurde angekündigt und diesen Auftritt wollte ich auf keine Fall verpassen. Ich rechnete jedoch erst am Ende der Sendung mit ihrem Erscheinen, sozusagen als Höhepunkt des Abends, neben Helene Fischer, versteht sich 😉 Ein Sänger überraschte mich mit seinen Auftritt – DJ Ötzi. Ich wurde auf meiner Couch, die mich schon fast verschlungen hätte nur durch die schwungvolle Melodie und der glasklaren Stimme des Sängers wieder  zum Leben erweckt.

Schwungvolle Musik macht nicht nur gute Laune, sie kann auch „Scheintote Couchprotetos “ wieder Leben einhauchen. DJ Ötzi besingt, wie sollte es bei Schlager anders sein, über die Liebe. :-). Ein Dauerthema, das sich seit Generationen durch die Menschheit und alle Musikrichtungen zieht.

So wie damals alle Generationen  im Wohnzimmer versammelt vor dem TV saßen um der deutschen Schlagerszene zu folgen, sieht man heute alle Generationen in großen Hallen und sogar Stadien versammelt, um gemeinsam ihre Schlagerstars  zu feiern. Egal, ob jung, oder alt, ob Weiblein oder Männlein, sie alle tauchen tanzend für ein paar Stunden in ihre Schlagerwelt ab. Neben den neuen Schlagersternen haben auch wieder die schon vergessenen geglaubten Schlagersterne Hochkonjunktur.

schwungvoll ins Wochenende

In Erinnerung an die Kellys.. die schon seid Jahren nicht mehr gemeinsam auftreten, da jeder von Ihnen ein eigenes Projekt erfolgreich am laufen hat.

Ich sah die singende Familie Anfang der 90iger Jahre, als sie noch als Straßenmusiker bekannt waren zur Rostocker Hanse Sail. Schon damals waren die Menschen hin und her gerissen von der musikalischen Familie. Ihre große Karriere stand ihn damals noch bevor.

Heute haben sie die gemeinsame Karriere schon lange hinter sich gelassen, doch ihre Musik wirkt auf mich heute genau so emotional erfrischend auf mich, wie damals.

Ostseemaus