Nebelregen

Gestern sah ich aus dem Fenster und sah? Nichts, nichts als Nebel. Der erste Novembernebel, ging es mir durch den Kopf. Jetzt ist wirklich Schluss mit Sommer, Schluss mit lustig. Oder doch nicht? 

Aus der Innenstadt konnte ich einen Schnappschuß mitbringen, der mich zum schmunzeln brachte. Aus dem morgendlichen Nebel wurde ich Laufe des Tages ein Dauerregen und die entsprechen beschirmt  waren die Menschen unterwegs. So kamen doch noch ein paar Farbtupfer in den tristen grauen verregneten Tag Und die geballte Ladung der Schirmherrschaften musste ich einfach festhalten und mit nach Hause nehmen.

Herbstimpressionen

Sonne durchdringt das rot der Kletterpflanze – nur ein paar Tage noch, dann verliert sich die Farbenbracht des Herbstes in tristem grau

Nicht perfekt getroffen mit dem Laternenmast in der Mitter des Bildes, jedoch das Meer von Orange sollte in meinem Blog berücksichtig werden.

Blick aus meinem Schalfzimmer

Heut früh ( Bild vor meinem SZ) war es dann so weit – grau in grau und daran hat sich noch nichts geändert – die farbenprächtige Natur von gestern ist immer noch im dichten Nebel versunken.

Ostseemaus