80 Jahre und unvergessen

Der MDR widmete der berühmtesten Sängerin der Nachkriegszeit 90 Minuten in der Hauptsendezeit. Sie trat seiner Zeit in Ost und West auf. Man bezeichnete sie als die Catharina Valente des Ostens. Es gab sogar Co-Produktionen zwischen Ost und West. Das Studio stand im Westen und die Sängerin Bärbel Wachholz kam aus dem Osten. Es entstand in gemeinsamer Produktion  das Lied, dass sie an die Spitze der Sänger in Ost und West brachte und zum Superstar machte: „Damals“ Bärbel Wachhholz

Ein schöner gefühlvoller Text, der die Jugendliebe ohne Happy End besingt.

DAMALS
Bunt wie die Tage im sonnigen Mai
hell wie ein silberner See
So war die Zeit die Zeit für uns zwei
doch wir sagten ade, doch wir sagten ade
Damals, damals, damals war alles so schön
doch wir waren viel zu jung, viel zu jung
um unser Glück zu verstehn

Rein wie ein Stern der am Himmel steht
blau und tief wie das Meer
so wär das Glück das nie vergeht
wenn ich bei dir wär, wenn ich bei dir wär
Damals, damals, damals war alles so schön
doch wir waren viel zu jung, viel zu jung
um unser Glück zu verstehn

Auch das Leben von Bärbel Wachholz verlief dann doch ohne Happy Ende. Nach den erfolgreichen Jahren bis in die 70iger Jahre hinein kam sich mit der Ostpolitik in Konflikte, sie wurde für 2 Jahre besperrt . Nachdem sie einen Bettelbrief an die Regierung schrieb, wurde die Sperre wieder aufgehoben, aber im Ausland durfte sie nie wieder auftreten.

Als die Musikszene sich änderte, war Bärbel Wachholz nicht mehr gefragt. Sie war die geborene große Live Sängerin und Ende der 70iger wurde auch auf der Bühne Playback gesungen. Für ihre Stimme wurden keine großen Lieder mehr beschrieben. Doch ich frage mich, wer von den zahlreichen Künstlern diese Qualität in Live auf der Bühne seinen Fans anbieten kann. Ich denke, davon gibt es herzlich wenig.

Zum Abschluss noch ein live gesungener Song, in dem Bärbel Wachholz ihre Mama besingt, die sie im wahre Leben gar nicht aufziehen konnte.

Bärbel Wachholz verstarb mit 46 Jahren viel zu früh für ein Menschenleben. Sie wäre am 20. Okt. 2018 80 Jahre alte geworden.

Advertisements

nun doch wieder Schlager ?

Video

„Der Deutsche liebt seinen Schlager“ sagte Gitte Henning in einer Dokumentation, in der es um das Phänomen Schlager in Deutschland geht. Sie weiß, wovon sie spricht, denn sie war schon in der Zeit, als es die ZDF-Hitparade gab, ein großer Schlagerstar in Deutschland.  „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ sang sie damals für ihre Fans. Jeden Montag Abend 19.30 Uhr saß die Familie geschlossen – Großeltern, Eltern und Kinder- vor dem Fernseher, verfolgen die Schlagersendung , jeder hoffte auf den besten Platz für seinen Lieblingsschlager. Plötzlich verschwand die Schlagerszene in der Versenkung.

Schlager singen und hören, war uncool und nur etwas für die Senioren. Deutsche Songs singen wurde unmodern. Die Plattenlabels fanden dafür nur noch mäßigen Absatz. Die Hochzeit für Schlagersänger wie z.B. für Roland Kaiser war vorbei.schien sogar für alle Zeit vorbei zu sein. Auch ich glaubte nur Rockkonzerten die Erfüllung meiner musikalischen Wünsche zu finden. Worüber die Band in den Songs sag, verstand ich nicht. Hauptsache rockig.

Heute ist der Schlager wieder da und es darf auch wieder deutsch gesungen werden. Es darf wieder geschlagert und geschnulzt werden .. der Schlager boomt und nicht nur in Malle, sondern auch auf großen Bühnen. Abendfüllende Samstagabendprogramme bis Mitternacht werden den deutschen Zuschauer wieder serviert. … und bestätigen Gittes Worte: „Der Deutsche liebt seinen Schlager“

Gestern Abend zappte ich mich ab un zu in den Schlagerboom, ich wollte die Kellys erwischen. Deren erstes öffentlicher Auftritt nach 18 Jahre wurde angekündigt und diesen Auftritt wollte ich auf keine Fall verpassen. Ich rechnete jedoch erst am Ende der Sendung mit ihrem Erscheinen, sozusagen als Höhepunkt des Abends, neben Helene Fischer, versteht sich 😉 Ein Sänger überraschte mich mit seinen Auftritt – DJ Ötzi. Ich wurde auf meiner Couch, die mich schon fast verschlungen hätte nur durch die schwungvolle Melodie und der glasklaren Stimme des Sängers wieder  zum Leben erweckt.

Schwungvolle Musik macht nicht nur gute Laune, sie kann auch „Scheintote Couchprotetos “ wieder Leben einhauchen. DJ Ötzi besingt, wie sollte es bei Schlager anders sein, über die Liebe. :-). Ein Dauerthema, das sich seit Generationen durch die Menschheit und alle Musikrichtungen zieht.

So wie damals alle Generationen  im Wohnzimmer versammelt vor dem TV saßen um der deutschen Schlagerszene zu folgen, sieht man heute alle Generationen in großen Hallen und sogar Stadien versammelt, um gemeinsam ihre Schlagerstars  zu feiern. Egal, ob jung, oder alt, ob Weiblein oder Männlein, sie alle tauchen tanzend für ein paar Stunden in ihre Schlagerwelt ab. Neben den neuen Schlagersternen haben auch wieder die schon vergessenen geglaubten Schlagersterne Hochkonjunktur.

abgenudelt.. ?

Video

…die alten Schlager von damals ? Das sollte man fast glauben. Doch wenn ich hier und da  mal einen von den alten Kamellen höre, dann bin ich auch emotional wieder voll am Ball…und  bedaure dabei das man Sängern wie z.B. Demis Roussos keine „forever young – Pille“ verabreicht hat. Für immer konservieren kann man auch den beliebtesten Künstler nicht, doch seine Kunst ließ sich konservieren und so kann man sie heute noch einmal aufleben lassen.

ZDF kultur macht es möglich, immer mal wieder in die alten Zeiten hinein zu horchen.


Seine Stimme, seine Erscheinung in dem weiten Gewand hatten für mich damals immer schon etwas göttliches.

Abgenudelt sind auch die Themen nicht, über die man damals sang. Liebe, Herz und Scherz stehen nach wie vor im Mittelpunkt der Schlagerszene.

Ostseemaus