gewaltige Gefühle

Es gibt Leben, die niemals enden, auch wenn dieses Leben schon vor zig Jahren beendet wurde. Und jedes mal wenn ich ein Buch über Jim Morrison lese, dann hoffe ich auf ein besseres Ende – für ihn und seine Fans. 

Sein Leben macht mit verklärtem Blick das Leben eines gefallenen Engels für mich aus. Das engelhafte war in seinem Äußeren in der Hochzeit der “The Doors”  Und weil man ihn heute noch so verehrt, wie damals, wird man ihn wieder wieder hören oder auch lesen, was man über ihn schrieb.

Vor ein paar Tagen fiel mir wieder mal das Buch in die Hände, in dem sein Freund Dany Sugarman über ihn schreibt. darunter werden auch einige Interviews, die Morrison den Medien gab, wiedergegeben, hier ein Zitat daraus, war mir schon seid Tagen im Kopf hängen bleibt.

Er spricht von den kopfgeschmiedeten Handschellen..

“Die Liebe-auf den Straßen-Zeiten sind vorbei. Freilich gibt es dort Möglichkeit von Transzendenz – aber nicht auf einer Massenbasis, nicht als universale Rebellion. Jetzt muss es auf individueller Ebene stattfinden – jeder für sich, wie man so schön sagt. Rette dich selbst. Gewalt ist nicht immer böse. Böse ist die Verliebtheit in die Gewalt.”

Woher kommt das ?

Wenn natürliche Energien und Impulse zu lange unterdrückt werden, werden sie gewalttätig. Es ist natürlich für etwas gewaltsam Unterdrücktes, gewalttätig zu werden,. sobald man sie frei lässt….eine Person, die zu lang zu sehr unterdrückt wurde, erfährt soviel Lust bei diesen gewaltsamen Ausbrüchen…wahrscheinlich sind diese selten und kurz. Doch so verliebt er sich in die Gewalt.

Demnach sind also die wirklichen Ursachen des Bösen nicht die Gewalt oder die Liebe zur ihr, sondern die Mächte der Unterdrückung?

Richtig – doch manchmal beinhaltet die Liebe zur Gewalt einer Person auch eine geheime Komplizenschaft mit ihren Unterdrückern. Menschen suchen nach Tyrannen. Sie verehren und unterstützen sie. Sie kooperieren mit Restriktionen und Regeln, und sie werden von der Gewalt ihrer  kurzen Scheinrebellion benebelt.

Aber warum?

Tradition, vielleicht – die Sünde der Väter. Amerika wurde auf Gewalt begründet. Amerikaner werden von Gewalt angezogen. Sie sind süchtig nach Gewalt aus der Dose. Sie sind TV-Zombies. TV ist der Schutzschild gegen  nackte Realität. Die Krankheit des zwanzigsten Jahrhunderts ist die Unfähigkeit, die Wirklichkeit zu spüren. Die Leute kleben am Fernsehen, an Seifenopern, am Kino, am Theater, an Pop-Idolen, und sie haben wilde Gefühlsausbrüchen, die vom Symbolen ausgelöst werden. Doch in der Wirklichkeit ihres eigenen Lebens sind sie Gefühlsleichen.

Aber warum? Was bringt uns dazu, vor unseren eigenen Gefühlen davonzulaufen ?

Das frage ich mich auch. Jim Morrison beantwortet auch diese Frage für mich logisch. doch ich denke, es macht auch Sinn, sich in seinem eigenen Horizont damit auseinander zu setzen. Und auch so fand ich auch heute noch seine Gedanken zur Gewalt von Morrison genau so spannend, wie sie damals für viel waren Er sagte dies vor mehr als 40 Jahren. Wir haben die kopfgeschmiedeten Handschellen noch lange nicht abgelegt.

Ostseemaus 

Advertisements

5 thoughts on “gewaltige Gefühle

    1. Hallo Klaus,

      vielen Dank für Grüße…die Woche ist zwar schon fast wieder vorbei…aber etwas haben wir ja noch vor uns und lt.. Wetterbericht auch mit ausreichend Sonne und Wärme 😉
      LG Ostseemaus

      Gefällt mir

    1. Hallo Klaus,

      wir werden durch unser Umfeld abgelenkt..bzw. der Yogi würde sagen, wir lenken unser Aufmerksamkeit auf die Ablenkung, Gefühle holen wir uns per TV nach Hause – schauen Filme, die z.B. Gefühle erzeugen.

      Ich bin da sicher auch keine Ausnahme 😉

      Dir auch ein schönes WE

      LG Osteemaus

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s