Schnappschuss

Advertisements

Blaue Jungs

Vielleicht sind wir Menschen so gestrickt, dass wir dazu gehören wollen. In der Jugend bildeten wir Cliquen, verständigten uns mit Worten,deren Bedeutung nur wir kannten und, wir kleideten uns zum Zeichen der Gemeinschaft für alle sichtbar ähnlich. Vielleicht kennt noch jemand die Halbstarken? Ja genau, das waren die Jungs, die ihre Haare im Nacken zu einer Ente zusammen kämmten. Und sie trugen alle Lederjacken.

Hier auf Malle kleiden sich viele gern im Einheitslook und ich musst sagen, die Männer sind da sehr kreativ und einige gaben sich nicht nur mit einem einheitlichen T-Shirt zu frieden, nein, sie machten aus sich richtige Hingucker.

IMG_20180607_142318392_HDR.jpg

Sehen sie nicht schön lustig aus ?

Aber den Vogel haben für mich die Schlümpfen abgeschossenen.

IMG_20180607_144119895_HDR.jpg

Von oben bis unten in Blau als Schlümpfe mit viel Einfallsreichtum und Liebe zum Detail.

IMG_20180607_140411265.jpg

Sich mal nicht so ernst nehmen und zum Affen machen, warum denn nicht. 🤡

IMG_20180609_165158808_HDR.jpg

Und einer schleppt sich immer mit einen blauen SchlauchBoot ab. Mann gönnt sich ja sonst nix.

Der Aufsteiger

 

Gestern war es endlich soweit…wir gingen in die Luft. Wir mussten jedoch in diesem Jahr auf Airberlin verzichten, denn diese Flotte gibt es ja nicht mehr. 💀
Deshalb flogen wir in diesem Jahr mit der Eurowings. Der Flieger zog sich wie
Butter durch die Luft.In Nachgang stellten wir fest,das die Flotte von Eurowings genau so gut oder sogar noch besser als Airberlin ist. Den Eindruck machten wir an den Start und der Landung fest.

Auf Mallorca angekommen, begrüßte uns erst mal eine frische Brise und Warnung vor starken Regengüssen, der uns zum Glück erspart bliebt.IMG_20180606_133746562_HDR.jpg

Gefühlt sind in diesem Sommer deutlich weniger Urlauber vor Ort, aber noch ist kein Wochenendes und auch nicht alle Tage Sonntag. Wir legen erst mal die Füße hoch und lassen alle Fünfe grade sein

IMG_20180606_230951195.jpg

Bin ein Aussteiger..

…aber nicht für den Rest meines Lebens, sonder für die nächsten 14 Tage außer Haus, außer Landes.  Ich werde für ein paar Tage glücklich sein dürfen. Glücklich sein nach einer Erkenntnis von  Harald Juhnke „“keine Termine und leicht einen sitzen“ Wer mich kennt, weiß, wohin meine Reise gehen wird.Ja..richtig, ab in den Süden

und zwar von Hamburger Flughafen aus. Dieser machte vor ein paar Tagen eher keine gute Schlagzeile, aber seit heute soll alles wieder roger sein. So schnell kann Mensch alles wieder in Ordnung bringen.

In dem Zusammenhang dachte ich sofort an ein Buch, das ich kürzlich gelesen habe. Der Buchautor setzte sich mit dem Thema Stromausfall auseinander., jedoch europaweit flächendeckend. Was auf dem Hamburger Flughafen passierte war ein kleiner Vorschmack auf gefürchtetes Blackout des Stromnetzes.  Also wer wissen will, wie sich unsere Welt verändert, wenn des Strom uns mal im Stich lässt, nur zu, der schlage dieses Buch auf und lasst sich überraschen. Lässt sich davon überraschen, wie hilflos wir Menschen sind, wenn es keinen Strom mehr gibt.

Als Reiselektüre werde ich mir das Buch jedoch nicht in die Tasche stecken, da bevorzuge eher leichte Kost oder vielleicht einen Thiller? Am Stand beim lesen in die menschlichen Abgründe schauen, während um mich  herum der ausgelassene Bär tobt? Naja..ganz so schlimm ist es am Ballermann 6 – den es ja nicht mehr gibt – nicht mehr, denn den hat man für die Reichen ausstaffiert. Wer sich auf den weißen Strand vom B 6 legen will,. muss einen Sonnenschirm kaufen und der kostet pro Tag 50 €. Wer sich daneben legt. liegt daneben und wird vertrieben. Naja.. wer´s hat, kann das ja 50 € hinblättern. Ich hab´s nicht. Wäre mir das Geld auch nicht wert.

Ich mag die einfachen Menschen, wenn sie unverblümt und ausgelassen ihren Spaß haben. Vielleicht kennt jemand den Film über Toulouse Lautrec? In einem Pariser Ballhaus fertigte er unzählige Zeichnungen an, die alle samt berühmt würden Nicht nur seine Bilder und er wurden berühmt, sondern auch das Ballhaus und es dauerte nicht lange, bis man daraus einen Nobelschuppen  machte unt damit verschwand auch das lebendige Lebengefühls der einfachen Leute.

Ich stürze mich ab morgen auch in das pralle Leben der einfachen Leute, freue mich aber auch auf das bequeme Leben, also keine Termine und leicht einen sitzen 🙂 und kein Haushalt und alle Alltagssorgen lass ich in Deutschland zurück. Sie müssen nun für ein paar Tage ohne mich auskommen.

 

 

ausgebrannt ….

hat sich die Sonne im Norden erst mal. Nix mehr von blauen Himmel und brütender Hitze. Ob es die Nacht geregnet t hat, weiß ich nicht, aber die Luft ist feucht und lässt den Weitblick ergrauen. Okay…ich bin damit zufrieden, denn mein Körper bedankt sich dafür. Er muss sich nicht mehr mit der Hitze auseinander setzen,. Die Hitze machte mich zwar nicht fertig, aber ich war froh, wenn ich abends wieder in meine kühlen Gemäuer zurück konnte.

Bis gestern brannte die Sonne mit 30 ° C und mehr unermüdlich. Die Rasenflächen hatten nichts mehr von ihre grünen frischen Farbe und flächenweise sah man auch schon Brandstellen.

Aber so richtig schwer traf es eine Abfallsortieranlange unweit meiner Wohnung, Eine extreme Rauchwolke wälzte sich in den Himmel.

Egal, wo man sich in der Stadt aufhielt, die Rauchwolke war für jeden sichtbar. Noch bis in die Abendstunden sah man den schwarzen Rauch am Himmel seine Bahn ziehen. Man lies der Bevölkerung wissen, dass es sich nicht im giftigen Rauch handeln würde, Naja, wer weiß, Aber gerochen hat nix und der Wind stand zum Glück auch günstig. Er trieb die dicken Rauchschwaden von meiner Wohnung weg.

So langsam muss doch mal…

…Schluss mit Lustig sein. Seit 8 Jahren warte ich darauf, der das Junge sich und sein Drogenproblem in den Griff kriegt. Die Rede ist von Menowin Fröhlich  und seiner begnadeten Sängerstimme. Ja. ich weiß. ich weiß, bei einige kommt jetzt ein Aufschrei. „Was erwartest du von einen Drogensüchtigen und Knasti?“ Man wird mich fragen. „Was erwartest du von einem wie diesen ?“ Ich erwarte, das er sich einkriegt, sich auf die Beine stellt und endlich als Sänger was auf die Beine zu stellen und von sich Reden macht..

Als er sich bei DSDS 2010 bis an den zweiten Platz sang, verfolgte ich DSDS noch mit Interesse und fieberte mit meinen Favoriten. Und ich rechnete fest mit seinen Sieg. Ich denke, er rechnete auch damit, denn er stand benommen neben seinen Konkurrenten, der für seine harte und konzentrierte Arbeit als Sänger belohnt wurde.

Im Nachgang hörte man von Menowin Fröhlich nur noch über Drogenprobleme und Haftstrafen.  Doch nun soll Schluss damit sein. Jetzt sollte er loslegen, noch bevor ich den Löffel abgebe und das zeitlich auf Erden segne. Bin ein Fan der älteren Generation und kann nicht Ewigkeiten warten. Hab schon überlegt, ob ich ihm mal einen Mail zukommen lasse….. 🙂

Ich warte auf dein Durchstarten und will endlich was von dir hören !!

Ich warte auf Titel, die ihm und seine Stimme auf den Leib geschrieben wurden. Vielleicht sollte Dieter Bohlen ihn noch mal unter seine Fittiche nehmen. Er wollte sich ja mehr um den Nachwuchs kümmern. Diese begnade Stimme sollte nicht verkümmern.